Show Less
Restricted access

Glaube und Denken

Jahrbuch der Karl-Heim-Gesellschaft- 16. Jahrgang 2003

Series:

Susanne Bröking-Bortfeldt and Martin Rothgangel

Karl Heim (1874-1958) prägte als Theologe an den Universitäten Halle, Münster und seit 1920 Tübingen sowie von 1920 bis 1948 als Frühprediger an der Tübinger Stiftskirche Generationen von Pfarrern. Unter seinen Zuhörern und Lesern befanden sich auch viele Nichttheologen, da sich der christliche Glaube für ihn immer Gegenwartsfragen stellen musste, unter denen die Anfragen der Naturwissenschaften einen großen Raum einnahmen. Das Jahrbuch der Karl-Heim-Gesellschaft will dieses Erbe Heims bewahren und weiterführen, indem es eine biblisch-christliche Orientierung in einer von Wissenschaft und Technik geprägten Welt anzubieten versucht. Namhafte Naturwissenschaftler und Theologen aus dem In- und Ausland greifen darin in der ihnen jeweils eigenen Weise auf verständliche Art dieses Anliegen Karl Heims auf und führen es weiter. Im 16. Jahrgang des Jahrbuches der deutschen Karl-Heim-Gesellschaft sind Beiträge vor allem aus zwei theologischen Themenbereichen vereinigt: zum einen ethisch-theologische und naturwissenschaftliche Aspekte der Gentechnik, zum anderen aktuelle Diskussionspunkte im naturwissenschaftlich-theologischen Dialog, nicht zuletzt zu medizinethischen Fragen, zu bioethischen Konkretionen im Religionsunterricht und zu christlich begründeten Wertorientierungen. Dieses Jahrbuch macht erneut deutlich, wie wichtig Impulse der Theologie Karl Heims auch im 21. Jahrhundert bleiben, um den wissenschaftlich und zugleich christlich-ethisch fundierten Diskurs interdisziplinär zu führen.
Aus dem Inhalt: Jürgen Schneider: Die Technik und der Mensch. Technikgeschichte und Technikkritik – Gisela Badura-Lotter: Gentechnik: Grundlegende Informationen sowie Problembereiche der Gentechnik und ihre Bewertung – Jürgen Hübner: Leben in des Menschen Hand. Theologische Einschätzung von Gentechnik und Stammzellenforschung – Reiner Anselm: Fortschritt im Dienst für den Menschen. Überlegungen zum ärztlichen Ethos in der modernen Medizin – Martin Rothgangel: Anthropologische Zwischentöne: Karl Barths Verhältnisbestimmung von Theologie und Naturwissenschaft – Ulrich Kropač: Naturwissenschaft und Theologie - eine spannungsreiche Beziehung im Horizont religiöser Bildung – Thomas Kothmann: Wertewandel in der Gesellschaft - Eine Herausforderung für die Kirchen und die Religionspädagogik – Bruno Schmid: Bioethische Themen im Religionsunterricht – Wolfgang Weidlich: Transcendence and Immanence - Can we understand their relation? – Hans Schwarz: Die Bedeutung der Theologie für die Universität – Franz Graf-Stuhlhofer: Die Überzeugungsbildungsschwelle.