Show Less
Restricted access

Sprache und die modernen Medien- Language and the Modern Media

Akten des 37. Linguistischen Kolloquiums in Jena 2002- Proceedings of the 37 th Linguistic Colloquium, Jena 2002

Series:

Rolf Herwig

Dieser Band enthält 53 Beiträge von Teilnehmern am 37. Linguistischen Kolloquium, das im September 2002 an der Universität Jena stattfand. Der Leitgedanke ist auf die Rolle insbesondere der neuen Medien im Sprachgebrauch und in der Sprachwissenschaft gerichtet. Darstellungen zum Sprachsystem bedienen sich medialer Sprachkorpora oder legen ihren Untersuchungen bestimmte mediale Repräsentationsformen von Sprache zu Grunde.
This volume contains 53 contributions by participants of the 37 th Linguistic Colloquium which took place at Jena University in September 2002. The contributions are focused on the role of the modern media in language use and linguistics. Research into the language system is based on media language corpora or forms of language use in the media.
Aus dem Inhalt/Contents: Yoko Miyake: Syntaktische Auswahl von dass-Satzkomplement und Nominalphrase bei emotionalen Verben im Deutschen – Hiroyuki Miyashita: Es in der Subjektposition - eine kognitiv-linguistische Erklärung – Krisztina Molnár: Erscheinungsformen der generischen Ausdrücke im Deutschen und im Ungarischen (eine kontrastive Analyse) – Ryoko Naruse-Shima: The Semantic Roles and Categorization of With- and Without-Constructions in English – Agnes Reviczky: Präteritopräsentia - ihre Entwicklung zu den heutigen Modalverben – Natalya Schmidt: The cognitive grounding of the basic causal categories and constructions – Norio Shima: Parameter und radiale Repräsentation der Konstruktionen mit resultativem Adjektiv im Deutschen – Imre Szigeti/Paweł Karnowski: Modifikation in der Nominalphrase - ein Sprachvergleich – Shin Tanaka: Eine Typologie des Topiks aus sprachkontrastierender Perspektive – Heinrich Weber: Ist ein Satz ein S, eine VP, eine IP oder eine CP? – Jarosław Aptacy: Wertigkeit der Verben in Nominalisierungen im Deutschen und Polnischen – Käthi Dorfmüller-Karpusa/Thomas Dorfmüller: Die Metapher: Eine Brücke zwischen Wissenschafts- und Alltagssprache – Birgit Eckardt: Zur Verwendung von Metaphern in der juristischen Fachsprache – Burcu I. Karaman: Lexical Ambiguity: The Phenomenon of Sense Opposition – Cäcilia Klaus: voll - ein Wort voll(er) Besonderheiten – Anna Reder: Müssen Kollokationen zu Fehlern führen? Ein deutsch-ungarisches kontrastives Modell – Miki Ikoma/Masahito Kawamori: The Perceptual Differences in the Prosody of doch in Situated Utterances – Kuniko Kakita: Pause-related Articulatory Adjustments: A Spectrographic Analysis – Haruko Miyakoda: Acquiring the Rhythm Pattern of English – Laurence Paris/Jean-Claude Desruque/Richard Lilly: Automatic Phonetic Transcription Teaching – Elżbieta Artowicz: Natonality Stereotypes in Contemporary Hungarian Newspapers – Rebekka Bratschi: Verbale Xenismen in der Werbung - Formen und Funktionen – Ioana-Narcisa Creţu: Bezeichnung, Bedeutung und Sinn in der Mediensprache – Françoise Hammer: Fluchformeln im Text und Kontext – Elisabeth Rudolph: Beobachtungen zur Scharnierfunktion von Konnektiven in Presse, Rundfunk und Fernsehen – Michael Schmidtke-Nikella: Authoring für Multimedia und Hypertext – Olga A. Souleimanova: Russian Indefinite-Personal Sentences in the Language of the Press – Ewa Żebrowska: Short Message Service (SMS) als Medium der Kommunikation – Urszula Żydek-Bednarczuk: Sprachliche Manifestation von Aggression und Empathie in den Medien – Joël Bourgeoys: The Benefits of using Controlled Languages for Machine Translation – Mette Caning: Using transformation sheets for natural language summarization – Jacques Ladouceur/Marie-Josée Goulet: The Use of Multi-Word Unit Networks in Natural Language Processing – Reinhard Rapp: Die maschinelle Induktion von Wortbedeutungen mittels Korpora – Zofia Bilut-Homplewicz: Textsortenspezifik als Desiderat in der deutsch-polnischen und polnisch-deutschen kontrastiven Linguistik – Paul Danler: The Role of Topology in the Creation of Suspense within the Sentence – Evangelia Karagiannidou: Die Funktion der Präposition σε in Wegbeschreibungen im Griechischen: eine funktional-pragmatische Diskursanalyse und ihre Auswirkungen auf die Didaktik – Martin Koldau: Der Einfluss vermeidbarer Anglizismen auf die Verständlichkeit deutscher Informationstexte - Ergebnisse einer Befragung – Andrzej Marniok: Zur Rolle des metakommunikativen Verfahrens im Text – Vicente Mendes: Route