Show Less
Restricted access

Neuartige Netzwerke und nachhaltige Entwicklung

Komplexität und Koordination in Industrie, Stadt und Region

Series:

Wolfram Elsner and Adelheid Biesecker

Eine ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltige Entwicklung setzt neue und komplexe Formen der Koordination zwischen Akteuren voraus, die weit über die Informations- und Koordinierungsleistungen von Märkten und Preisen hinausgehen. Unternehmen haben auf globale und nationale De-Regulierungen, die Verbreitung von Netztechnologien und systemischen Innovationen sowie auf erhöhte Umweltturbulenzen längst mit komplexeren, kollektiveren Formen der Koordination reagiert, v.a. mit regionalisierter Clusterung sowie Kooperation und Netzwerkbildung. Gelungene Vernetzungen unter Einbeziehung vielfältiger Akteure gibt es auch im Rahmen von regionalen Netzwerken des Stoffstrommanagements, der regionalen Nahrungsmittelversorgung, der lokalen Agenda 21 u.a.m. Anlässe und Hintergründe dieses Tagungsbandes sind die Vielfalt der bestehenden Netzwerk-Strukturen, die in den letzten Jahren ein zentraler sozialwissenschaftlicher und sozial-ökonomischer Untersuchungsgegenstand geworden sind, und die neuen «Märkte», in denen sie sich bewegen, die Sustainability- und Agenda 21-Debatten und -Organisationen, deregulierte Globalisierung und regionale Clusterung als, teilweise spontane, neue Formen räumlicher Organisation der Wirtschaft, der neue Charakter technologischer Innovationen als netzbasierte und systemische Prozesse sowie das neue Verhältnis der Dienstleistungen als interaktives Lernverhältnis zwischen Dienstleistern und Dienstleistungsunternehmern. Der Band enthält theoretische Grundlagen und konkrete industrielle und regionale Fallstudien zur Netzwerkbildung und zur spezifischen Leistung von Netzwerken, die aus diversen Akteuren entstanden sind.
Aus dem Inhalt: Irene van Staveren: Institutional Mediation of the Economy – Arne Heise: Makroökonomisches Economic Governance: Makro-Dialog auf nationaler und EU-Ebene – Wolfram Elsner: Increasing Complexity in the «New» Economy and Co-ordination Requirements Beyond the «Market» – Georg Müller-Christ: Verstetigung von Kooperationen im Nachhaltigkeitskontext durch Widerspruchsmanagement – Gabi Dei Ottati: Concentration and Development in Industrial Districts - The third Italy – Helge Majer: Regionale Netzwerkarbeit für Nachhaltigkeit mit Industrieunternehmen – Dieter Rehfeld: Clusterentwicklung und Clustermanagement im Vergleich - Fallstudien aus drei Regionen in NRW – Marc Sellenthin: Universities in Innovation Networks: The Impact of Patent Rights Regimes on the Commercialisation of Research in Sweden and Germany – Anke Truscheit: NGO-Wissensgemeinschaften – Werner Schönig: Handlungsspielräume durch Netzwerke für eine nachhaltige Entwicklung auf kommunaler Ebene - Perspektiven der Sozial- und Wirtschaftspolitik – Egon Endres: Qualitätsmanagement beim Aufbau von Lernenden Regionen – Frank Gerlach: «Wettbewerbs-Regionalismus» - ein neuer Ansatz in der regionalen Förderpolitik? – Dietmar Kanatschnig: Akteursnetzwerk «Nachhaltiges Österreich» als personelle Infrastruktur für eine nachhaltige Entwicklung – Christa Müller: Stiftung Interkultur - Ein neues Modell für ökologische und transkulturelle Kooperation – Fritz Heidorn: Bildung und Kommunikation zur Revitalisierung und Stabilisierung von Nachhaltigkeitsinitiativen – Beate Weber: Das Zusammenspiel verschiedener Politikebenen beim Aufbau von Netzwerken für Nachhaltigkeit - politische Erfahrungen der Stadt Heidelberg – Klaus Grenzdörffer: Nutzen von Netzen.