Show Less
Restricted access

Steueroptimale Finanzierung ausländischer Konzerneinheiten

Eine investitionstheoretische Analyse unter besonderer Berücksichtigung des grenzüberschreitenden Leasings

Series:

Markus Diller

Die Arbeit beschäftigt sich mit der optimalen Gestaltung der Finanzierungsbeziehungen zwischen einer inländischen Spitzeneinheit und den im Ausland domizilierenden Grundeinheiten eines Konzerns aus steuerplanerischer Sicht. Neben den klassischen Finanzierungsarten wird auch das grenzüberschreitende Leasing in die Untersuchung einbezogen. Der Autor entwickelt ein auf den Grundsätzen der Investitionstheorie basierendes Modell zur Berechnung von so genannten Indifferenzsteuersätzen, in Abhängigkeit derer die Vorteilhaftigkeit der Finanzierungsalternativen bestimmt wird. Neben den allgemeinen Regelungen des internationalen Steuerrechts werden auch die Vorschriften der Hinzurechnungsbesteuerung nach dem AStG berücksichtigt.
Aus dem Inhalt: Darstellung der Alternativen der konzerninternen Finanzierung sowie ihrer Besteuerung – Entwicklung eines investitionstheoretischen Modells – Ergebnisse und Sensitivitätsanalyse.