Show Less
Restricted access

Die Hagelversicherung

Series:

Detlef Huber

Treibhauseffekt, knappe Staatskassen, steigende Fixkosten sowie Preisverfall landwirtschaftlicher Produkte zwingen den Landwirt von heute mehr denn je, seine Einkünfte abzusichern. Die Notwendigkeit großer und spezialisierter Produktionseinheiten erhöht die Anfälligkeit der Betriebe. Ernteverluste können mangels Risikoausgleich intern kaum noch kompensiert werden. Ein mögliches Instrument, sich gegen Schwankungen der landwirtschaftlichen Erträge abzusichern, ist eine Ernteversicherung. In Deutschland existiert diese derzeit nur in der Form der Hagelversicherung. Die Arbeit dient als Handbuch zu diesem alten Versicherungszweig. Sie schildert die historische Entwicklung und erörtert zahlreiche Probleme und Besonderheiten der Hagelversicherung. Parallel zur Gesamtdarstellung dieser Versicherungsform werden die AHagB auf ihre Vereinbarkeit mit VVG und BGB überprüft.
Aus dem Inhalt: Funktion und Bedeutung der Hagelversicherung – Geschichtliche Entwicklung – Rechtliche Grundlagen – Das versicherte Interesse – Beginn und Ende des Versicherungsverhältnisses – Vorausdeckung in der Hagelversicherung – Rechtslage bei Besitzwechsel – Probleme der Pacht – Deklarations- und Nachmeldepflicht – Das Schätzverfahren.