Show Less
Restricted access

Die «Forza Italia» Silvio Berlusconis

Geburt, Entwicklung, Regierungstätigkeit und Strukturen einer charismatischen Partei

Series:

Damian Grasmück

Diese Arbeit hat den Pirandello-Preis 2005 der Bonner Italien-Gesellschaft gewonnen.
Vielleicht war es Vaterlandsliebe, vielleicht aber auch Verzweiflung. Ganz sicher war es ein gewagtes Experiment. Und: Es glückte. Seit Silvio Berlusconi vor mehr als zehn Jahren die Forza Italia aus dem Hut zauberte, bricht sie einen Rekord nach dem anderen. Heute ist sie Italiens stärkste Partei, mit Heerscharen von Anhängern und noch mehr Wählern. Und viele, vor allem die Deutschen, verstehen die Welt nicht mehr. Was steckt tatsächlich hinter dieser außergewöhnlichen politischen Formation, die Berlusconi bereits zum zweiten Mal den Weg zur Macht ebnete? Was ist das Geheimnis ihres Erfolges? Stellt sie ein zukunftsweisendes Modell dar? Oder ist sie eine Gefahr für die italienische Demokratie? Spannende Fragen, für die diese politikwissenschaftliche Parteienanalyse ebenso spannende Antworten bereithält.
Aus dem Inhalt: Silvio Berlusconi - ein italienischer «Selfmademan» – Die Entstehung der Forza Italia – Aufstieg und Fall der Regierungspartei Forza Italia – Die politische und programmatische Entwicklung der Forza Italia von 1995 bis 2001 – Die Politiken der Forza Italia in erneuter Regierungsverantwortung – Die Wählerschaft der Forza Italia – Die internen Organisationsstrukturen der Forza Italia.