Show Less
Restricted access

Die Wettbewerbsfähigkeit der ukrainischen Milchwirtschaft

Messung von Marktverzerrung und Politikeinfluß im Transformationsprozeß

Series:

Ira Pawlowski

Wettbewerbsfähigkeit bildet die Voraussetzung, langfristig erfolgreich am internationalen Markt zu bestehen. Für die Ukraine wächst mit dem Zerfall alter Strukturen und traditioneller Märkte sowie mit einer zunehmenden weltweiten Agrarliberalisierung der Wettbewerbsdruck auf ihre Land- und Ernährungswirtschaft. Vor allem die Milchwirtschaft durchlief während des Transformationsprozesses dramatische Veränderungen und steht vor großen Herausforderungen. Diese Arbeit bewertet anhand von ex-post und ex-ante Indikatoren die Wettbewerbsfähigkeit des ukrainischen Milchsektors entlang seiner Wertschöpfungskette und analysiert strukturelle und politische Einflüsse auf die Milchverarbeitung mittels eines Fallbeispiels. Dabei werden wesentliche Entwicklungen, Schwachstellen und Perspektiven aufgezeigt. Auf der Basis der im Vergleich mit anderen osteuropäischen Ländern und Marktführern vorgenommenen Analyse werden Empfehlungen für die Privatwirtschaft und den öffentlichen Bereich ausgesprochen, um die Wettbewerbsfähigkeit des Sektors zu stärken.
Aus dem Inhalt: Konzept der Wettbewerbsfähigkeit: Definition und grundlegende Bewertungsansätze – Ex-post und ex-ante Indikatoren zur Messung von Wettbewerbsfähigkeit – Policy Analysis Matrix (PAM): Messung von Wettbewerbsfähigkeit und Politikeinfluß – Ökonomische Entwicklung der Ukraine – Transformation der ukrainischen Agrar- und Ernährungswirtschaft – Sektoranalyse der ukrainischen Milchwirtschaft: Erzeugung, Verarbeitung, Absatz, Außenhandel – Fallbeispiel: PAM Produktionssystem Butter – Ansätze zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit des ukrainischen Milchsektors.