Show Less
Restricted access

Unternehmensbezogene Dienstleister und Wissensnetzwerke

Untersucht am Beispiel regionaler Innovationssysteme in Finnland

Series:

Thorsten Böhn

Innovationen sind häufig das Ergebnis interaktiver Austauschprozesse. Das Konzept regionaler Innovationssysteme erfasst und erklärt die Innovationskraft der an diesen Austauschprozessen beteiligten Akteure in einem regionalen Kontext. Diese Dissertation untersucht exemplarisch anhand der finnischen Volkswirtschaft, wie wissensintensive, unternehmensbezogene Dienstleister («KIBS») in regionale Innovationssysteme eingebunden sind und durch Interaktionen mit Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen zur Verbreitung von Wissen beitragen. Neben einer Analyse der Struktur der Wissensnetzwerke wird detailliert auf die Organisation der Wissensgenerierungs- und Diffusionsprozesse sowie auf die räumliche Perspektive der Entwicklung wissensintensiver Dienstleistungsunternehmen eingegangen.
Aus dem Inhalt: Wissensintensive, unternehmensbezogene Dienstleistungsunternehmen (KIBS) – Wissen, Lernen und Innovation – Das nationale Innovationssystem in Finnland – Regionale Innovationssysteme – Wissensintensive Dienstleister in regionalen Clustern (Papierindustrie, Biotechnologie) – Wissensbasierte Regionalentwicklung.