Show Less
Restricted access

Theorie der Genossenschaft

Eine industrieökonomische Analyse

Series:

Michael Higl

Diese Arbeit wurde von der Gesellschaft der Freunde der Universität Augsburg mit dem Universitätspreis 2007 ausgezeichnet.
Im Mittelpunkt dieses Buches steht die Rolle von Genossenschaften auf Märkten mit unvollständiger Konkurrenz. Aufgrund ihrer charakteristischen Organisationsstruktur unterscheidet sich das Marktverhalten von Genossenschaften von anderen Unternehmensformen. Die Auswirkungen auf das Marktergebnis fanden in der Wissenschaft bisher keine große Beachtung. Die Arbeit schließt diese Lücke und zeigt dabei unternehmens- sowie wirtschaftspolitische Perspektiven auf. Es zeigt sich, dass die Unternehmensform der Genossenschaft eine stabile Unternehmensform ist, die ihre Stärken insbesondere im Wettbewerb mit marktmächtigen Konkurrenten entfaltet.
Aus dem Inhalt: Genossenschaften und die Theorie der Unternehmung – Modellierung der Genossenschaft – Die Genossenschaft im Oligopolwettbewerb – Fusionen von Genossenschaften – Unternehmensorganisation und Qualität am Beispiel Weinbau.