Show Less
Restricted access

«Liebhaber der Theologie»

Gotthold Ephraim Lessing – Philosoph – Historiker der Religion

Series:

Gerd Biegel, Heidi Beutin, Wolfgang Beutin and Angela Klein

Gotthold Ephraim Lessing ist in der Geschichte der deutschen Literatur ein herausragender Autor, dessen Denken und Werk einen theologisch-religiös-philosophischen Kern besitzt. Wie kaum ein anderer der «klassischen» deutschen Schriftsteller drang er tief in die religiösen Gedankensysteme von der Antike bis zur Aufklärung ein, allerdings ohne jemals seine Verbindung mit den Grundprinzipien der europäischen Aufklärung aufzugeben. Zum 275. Geburtstag Lessings fand in Braunschweig eine Tagung statt unter dem Thema Liebhaber der Theologie – Gotthold Ephraim Lessing – Philosoph – Historiker der Religion. Dabei wurde einleitend Lessings Beziehung zu Braunschweig und Wolfenbüttel unter regionalgeschichtlichem Gesichtspunkt vorgestellt. Im Mittelpunkt aber standen die vielfältigen Facetten des Tagungsthemas, ist doch Lessings Verdienst auf den Gebieten der Theologie und Religionsgeschichte unverkennbar. Deren Herausarbeitung in den Vorträgen macht die besondere Bedeutung dieses Tagungsbandes aus.
Inhalt: Gerd Biegel: «Eigentlich ist es der Erbprinz, welcher mich hierher gebracht». Lessing in Braunschweig und Wolfenbüttel – Heidi Beutin: «Das Ding, was man Ketzer nennt, hat eine sehr gute Seite. Es ist ein Mensch, der mit seinen eigenen Augen wenigstens (hat) sehen wollen.» - Lessing und der Neuprotestantismus – Heidi Beutin/Wolfgang Beutin: Lessing und der Neuprotestantismus. Definitionen, Zitate, Erläuterungen – Wolfgang Beutin: «... dass man keinen Menschen in der Erkenntnis der Wahrheit nach seinem eigenen Gutdünken fortzugehen, hindern muß.» - Lessing und der Neuprotestantismus, Teil 2 – Bodo Heimann: Lessing und die philosophischen Strömungen der frühen Neuzeit – Thomas Metscher: Diesseitigkeit und Realismus. Zur philosophischen Bedeutung der Lessingschen Dramaturgie – Gerhard Wagner: Beantwortung der Frage «Was ist Kunst der Aufklärung?» Lessings «Laokoon» – Günter Hartung: Idee und Konstruktion der dramatischen Dichtung «Nathan der Weise» – Raimund Kemper: Der «ehrbare Ketzer». Berengar von Tours im Urteil Lessings – William Boehart: Hermann Samuel Reimarus als Kritiker des Christentums und Lessings Reimarus-Kritik – Thomas Höhle: Lessings Kunst der Streitschrift – Jost Hermand: Auf einsamem Posten. Lessing und Heine – Friedrich Mülder: Rettungen - Lessings letzte Kämpfe - Franz Mehrings Visionen – Johann Dvorák: Joseph von Sonnenfels und Gotthold Ephraim Lessing. Aufklärung und Zensur in der Habsburger-Monarchie – Bodo Heimann: «Die Träume der Bürgerin Galotti». Szenische Lesung.