Show Less
Restricted access

Modell eines lebenszyklusorientierten PPP-Angebotsprozesses

Instrumente zur Unterstützung und Umsetzung einer lebenszyklusorientierten Planung (Facility Management Integration) in Public Private Partnership-Projekten aus Sicht der Bieter- Praxisorientiertes Vorgehensmodell zur Optimierung von PPP-Angebotsprozes

Series:

Florian Nitzsche

Dieses Buch wurde in der Fachkategorie «Public Private Partnership» mit dem Sonderpreis 2009 der German Facility Management Association prämiert.
Public Private Partnership-Projekte repräsentieren in der Disziplin der Lebenszyklusorientierung einen besonderen Stellenwert und eröffnen neue Potenziale in der Bauwirtschaft sowie der Dienstleistungsbranche. Im Rahmen dieser komplexen Projekte haben empirische Untersuchungen ein signifikantes innerbetriebliches Defizit an organisatorischen sowie fachlichen Voraussetzungen feststellen können, die für komplexe PPP-Projektstrukturen unabdingbar erscheinen. Diese Hemmnisse führen vielfach zu einer Reduktion der Zuschlagschancen. Vor diesem Hintergrund wurde im Rahmen dieser Arbeit ein wissenschaftlich fundiertes, praxisnahes Prozessmodell zur optimierten Abwicklung eines PPP-Angebotsprozesses entwickelt und dieses anhand konkreter Handlungsleitfäden, Methoden und Instrumente ausdifferenziert.
Aus dem Inhalt: Die Anbieterseite bei Public Private Partnership-Projekten – PPP-Beschaffungsprozess von Seiten der öffentlichen Hand – Theoretische und praktische Anforderungen an eine FM-gerechte Planung – Facility Management und Grundlagen des Lebenszyklusansatzes – Transaktionskostentheorie – Fallorientierte Untersuchung von PPP-Angebotsprozessen – Referenzmodell eines optimierten PPP-Angebotsprozesses – Zukünftige Entwicklungen der PPP-Anbieterperspektive.