Show Less
Restricted access

Analytische Rhetorik

Rhetorik, Recht und Philosophie- Herausgegeben von Katharina Gräfin von Schlieffen

Series:

Katharina Gräfin von Schlieffen

Die analytischen Schriften Ottmar Ballwegs entwerfen eine Rhetorik des Rechts und der menschlichen Angelegenheiten. Ballwegs Denken zeigt, wie als Antwort auf die Erfahrung bestimmter Situationen und dadurch geprägter Meinungen scheinbare Wahrheiten – Wahrscheinlichkeiten – formuliert werden. So sind auch die Sätze des Rechts (dogmatisierte) Meinungen, und eben keine Wahrheiten, allenfalls Ausdruck von Klugheit (Jurisprudentia), aber nicht von Wissenschaft; sie erwachsen aus der Erfahrung einer immer nur zeitbezogenen Stellungnahme zu situativen Problemen.
Aus dem Inhalt: Rechtsphilosophie als Grundlagenforschung der Rechtswissenschaft und der Jurisprudenz – Science, Prudence et Philosophie du Droit – Quelques progrès de recherches dans le domaine : Science, Prudence et Philosophie du droit – Ein wissenschaftstheoretisches Lehrschema für den juristischen Unterricht – La rationalité prudentielle – Vorwort zur Festschrift «Rhetorische Rechtstheorie» für Theodor Viehweg – Phrónesis versus Practical Philosophy – Entwurf einer analytischen Rhetorik – Phronetik, Semiotik und Rhetorik – Analytical Rhetoric, Semiotic and Law – Rhetorik und Vertrauen – Rhetorik und Res humanae – Analytische Rhetorik als juristische Grundlagenforschung – Medium jeder Rhetorik ist die Meinung – Rhetorische Funktionen von Meinungen – Neototalitarismus in modernen Gesellschaften – Prolegomena einer rhetorischen Didaktik des Rechts – Zur Ergiebigkeit der sophistischen Rhetorik für eine heutige rhetorische analytische Rechtstheorie.