Show Less
Restricted access

Ein Blick ins Frauenleben der ersten 30 Jahre des 20. Jahrhunderts

Das Werk Lu Yins

Series:

Yongcun Li

Die Schriftstellerin Lu Yin, mit ursprünglichem Namen Huang Ying (1899-1934), ist zu der Zeit der Bewegung vom 4. Mai sehr bekannt und hat sich neben Bing Xin als populärste Autorin Anerkennung erworben. Lu Yins Kurzgeschichten und Essays wurden in großer Zahl in der Xiaoshuo Yuebao, einer der führenden Literaturzeitschriften der 20er Jahre, publiziert. Ihre Erzählung Freundinnen am Meer (Haibin Guren) fand Aufnahme in die wichtigste zeitgenössische Anthologie moderner Literatur; auch lassen ihre zahlreichen Buchpublikationen auf ein breiteres Lesepublikum schließen. Ihr Werk verdient Beachtung als das literarische Schaffen einer Frau, die inmitten eines sozialen Umwälzungsprozesses die Lage der Frauen reflektiert. Diese Arbeit gibt eine ausführliche Darstellung von Leben und Werk der Autorin und zeichnet die Leitlinien ihrer Weltsicht nach.
Aus dem Inhalt: Historischer Rückblick zur Situation der Frauen – Die Biographie von Lu Yin – Über Lu Yins Werke – Die Charakteristika von Lu Yins Werk.