Show Less
Restricted access

Bedingungen und Dimensionen militärischer Sozialisation

Ein Beitrag zur Bundeswehrsoziologie

Series:

Peter Liliensiek

Es ist bekannt, dass die Bundeswehr als militärisch-politischer Faktor im westlichen Bündnis hervorragende Bedeutung hat. Weniger bekannt ist, welche Bedeutung diese grösste geschlossene Organisation der Bundesrepublik als Sozialisationsfaktor besitzt. Voraussetzung zur Behandlung dieser Frage ist eine interdisziplinär-systematische Er- örterung des Gegenstandes. Dabei stellen sich u.a. die bisher vernachlässigten Fragen, wie das Individuum in den militärischen Interaktionszusammenhang einbezogen ist und welche Identitätsprobleme es hier zu bewältigen hat.
Aus dem Inhalt: Theoretisch-methodologische Vorüberlegungen - Oekonomische, politische und psycho-soziale Dimensionen militärischer Sozialisation - Organisatorische Aspekte - Die Kaserne als Ort sozialer Interaktion.