Show Less
Restricted access

Die Dobrudscha. Ein neuer Grenzraum der Europäischen Union

Sozioökonomische, ethnische, politisch-geographische und ökologische Probleme.

Series:

Edited By Wilfried HELLER and Josef SALLANZ

Die Dobrudscha am Schwarzen Meer, ein seit der griechischen Antike bekannter Kulturraum mit einer Fläche von knapp 23.000 qkm, der heute zu mehr als zwei Dritteln zu Rumänien und zu knapp einem Drittel zu Bulgarien gehört, ist seit dem Beitritt dieser beiden Länder zur Euopäischen Union (EU) am 1. Januar 2007 ein neuer Grenzraum der EU geworden. Dort sind Politik und Verwaltung auf lokaler Ebene mit zahlreichen Problemen konfrontiert, die teilweise typisch für Transformationsstaaten sind, teilweise aber auch der spezifischen regionalen Situation geschuldet sind. Insbesondere vier Problembereiche sind zu nennen, die im Rahmen einer internationalen Tagung im September 2007 in Konstanza (Constanta) am Schwarzen Meer (Rumänien) erörtert wurden: die sozioökonomische, die ethnische, die politisch-geographische und die ökologische Situation. Die Beiträge dieser Tagung, von denen die meisten in den vorliegenden Band aufgenommen sind, vermitteln aus verschiedenen Blickwinkeln ein vielschichtiges Bild dieser Region, deren aktuelle Probleme oft auch auf widersprüchliche Auffassungen verschiedener Interessengruppen zurückzuführen sind.

 Wilfried Heller:  Die Dobrudscha – ein neuer Grenzraum der Europäischen Union.   Sozoioökonomische, ethnische, politisch-geographische und ökologische Probleme. Einführung in die Thematik -  ZUR SOZIOÖKONOMISCHEN SITUATION Ioan IanoAndreea-Loreta Cepoiu:  Sozioökonomische Folgen der wirtschaftlichen Umstrukturierung in der rumänischen Dobrudscha - Floarea Bordânc, Vasile Nicoara, Marius Popescu, Zoia Prefac: Present changes in the structure of Dobrudja´s economy - Cristian Tlâng, Cristian Braghin: The role of the transportation infrastructure in Dobrudja related to the amplification of connections between the European Union and the Euro-Asian area - Anton Sterbling: Europäische Dynamik und periphere Räume – soziale Aspekte - Christian Giordano: Sozioökonomische Prosperität und privates Vertrauen:  Zur verblüffenden Karriere kapitalistischer Großunternehmer im bulgarischen Agrarsektor. Das Fallbeispiel Dobrudscha - ZUR ETHNISCHEN SITUATION - Josef Sallanz:  Zur Bedeutung von Ethnizität in der rumänischen Dobrudscha:  Die aktuellen Lebenslagen der ethnischen Minderheiten - Dobrinka Kostova:  Interethnic relations and multicultural existence in the Bulgarian Dobrudja - Nichifor Vorobiov:  The Russian Lipovans between three empires  - ZUR POLITISCH-GEOGRAPHISCHEN SITUATION - Bernd Belina  Die ENP – eine imperialistische Politik?  - Alexandru Ilie, Vasile Grama: Dobrudja in the cross-border Euroregional System.  Political-geographical peculiarities - Klaus Roth:  Die Dobrudscha und die bulgarisch-rumänischen Nachbarschaftsbeziehungen - ZUR ÖKOLOGISCHEN SITUATION - Dan Blteanu, Petre Trandafir, Diana Dogaru:  Natural and technological hazards and environmental issues in the Dobrudja - Petre Gâstescu, Basarab Driga: The Danube Delta Biosphere Reserve. Protection versus human impact - Rossen Tzonev: Natural and anthropogenic changes in the vegetation of the Bulgarian Coastal Dobrudja.