Show Less
Restricted access

Vladimir Nabokovs Erzählwerk. Eine Einführung

Series:

Nassim W. Balestrini

In dieser Einführung in Vladimir Nabokovs narratives Werk werden seine im Original russischen und englischen Texte in textimmanentem Detail und vergleichend behandelt, so daß thematische Schwerpunkte und nicht reine Chronologie die Diskussion strukturieren. Zu diesen Themen gehören Nabokovs literarische Auseinandersetzung mit dem Phänomen Exil, mit Definitionen von Künstlertum, mit Kindheit, Elternsein, Verlust und Tod, mit den Grenzen zwischen Wirklichkeit und Vorstellung sowie zwischen dem eigenen Selbst und der Individualität anderer. Gerade der Vergleich von Werken der russischen Schaffensphase mit denjenigen, die er in englischer Sprache verfaßte, gewährt bei einer thematisch begründeten Struktur vielschichtige Einsichten. In die Analyse und Interpretation wird auch die internationale Nabokov-Forschung einbezogen.
Einleitung - Ein kosmopolitisches Leben - Literarischer Schauplatz Berlin - Porträts individuellen Bewußtseins - Von der Schaffung und Zerstörung innerer Welten - Amerikanische und transatlantische Lebenswege - Eine verminte Grenze - Wasserzeichen in Biographien - Erzählungen 1921-1951 - Ruf und Rezeption