Show Less
Restricted access

Mittel des Insolvenzverwalters zur Ermittlung und Substantiierung von Anfechtungssachverhalten

Series:

Maximilian Christoph Hacker

Die Insolvenzanfechtung ist ein wichtiges Instrument, um die Insolvenzmasse zu mehren. Der Autor beschäftigt sich mit den Mitteln, die dem Insolvenzverwalter zur Ermittlung und gerichtsfesten Substantiierung von Insolvenzanfechtungsansprüchen zur Verfügung stehen. Dabei geht er in einem ersten Schritt nicht nur auf die Auskunftspflichten des Anfechtungsgegners ein. Der Autor nimmt vielmehr auch insolvenzspezifische Informations- und Auskunftsquellen des Insolvenzverwalters sowie zu seinen Gunsten bestehende gesetzliche und richterrechtliche Beweiserleichterungen in den Blick. In einem zweiten Schritt entwickelt er anhand der gewonnen Erkenntnisse einen vorbereitenden Auskunftsanspruch gegen Anfechtungsgegner.

Verfahrensrechtliche Auskunftspflicht potentieller Anfechtungsgegner – Materielle, zivil- und öffentlich-rechtliche, Auskunftsansprüche des Insolvenzverwalters gegen potentielle Anfechtungsgegner – Insolvenzverfahrensspezifische Informations- und Auskunftsquellen des Insolvenzverwalters (z.B. Post und Geschäftsunterlagen des Schuldners oder Auskünfte durch Organe und Angestellte des Schuldners) – Beweiserleichterungen gegenüber potentiellen Anfechtungsgegnern