Show Less
Restricted access

Auswirkungen gesetzlicher Neuerungen und politischer Unsicherheit auf die Energiewirtschaft

Eine Untersuchung aus Kapitalmarktsicht

Series:

Christopher Welkoborsky

Wie kaum ein zweites Politikressort rückte die Energiepolitik und damit die Energiewirtschaft in den vergangenen Jahrzehnten in den Fokus politischer und medialer Aufmerksamkeit. Beispielsweise durch die Begrenzung zulässiger Schadstoffemissionen u.a. im Rahmen internationaler Abkommen oder durch die Vorgabe fester Quoten, bspw. des Anteils des Stroms, der aus regenerativen Energiequellen zu erzeugen ist, ist die Energiewirtschaft in den Mittelpunkt der Regulierungspolitik geraten. Diese Arbeit ermittelt anhand von Kapitalmarktdaten die Auswirkungen politischer Großereignisse auf Unternehmen in verschiedenen Unterbereichen der Energiewirtschaft und bestimmt wesentliche Determinanten einer Neubewertung, insbesondere auch mit Blick auf die regionale Herkunft.

Entwicklung von Strompreisen und ihrer Volatilität in Deutschland – Kraftwerksstilllegungen in Deutschland – „Ein neuer Entsorgungskonsens" – Reaktionen auf den Abschlussbericht der KFK – Auswirkungen des Brexits auf Unternehmen der Energiewirtschaft – US-Präsidentschaftswahlen und die (Neu-)Bewertung von Unternehmen der Energiewirtschaft – Der US-amerikanische Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutzabkommen