Lade Inhalt...

Peter der Große als Militärreformer und Feldherr

von Peter Hoffmann (Autor:in)
Monographie 272 Seiten

Zusammenfassung

Peter der Große wird in seinem Wirken als Militärreformer sowie als Truppenkommandeur und Feldherr geschildert. Mit dem Vergleich der Schlachten bei Lesnaja und bei Poltawa werden neue Akzente gesetzt. Der russische Sieg bei Poltawa wird als ein Streitpunkt in den gegenwärtigen russischen und ukrainischen Auffassungen gewertet. Das «Militärreglement von 1716» erweist sich als Konvolut, die Petrinische Gesetzgebung damit gegenüber der bisherigen Forschung als vielschichtiger. Mit den Petrinischen Reformen setzt sich in Rußland die Herauslösung des Militärs aus der Zivilgesellschaft durch.

Details

Seiten
272
ISBN (PDF)
9783653001815
ISBN (Hardcover)
9783631601143
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2010 (November)
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2010. 271 S.

Biographische Angaben

Peter Hoffmann (Autor:in)

Der Autor: Peter Hoffmann, geboren 1924; 1949-1953 Studium der osteuropäischen Geschichte/Slawistik an der Humboldt-Universität zu Berlin; 1959 Promotion, 1981 Promotion B (Habilitation); 1958-1989 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an Instituten der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin /Akademie der Wissenschaften der DDR; Mitarbeit am Handbuch der Geschichte Russlands, Monographien zur russischen Geschichte des 18. Jahrhunderts, Autobiographie In der hinteren Reihe (2006).

Zurück

Titel: Peter der Große als Militärreformer und Feldherr