Lade Inhalt...

Rückgewinnungsmanagement öffentlicher Theaterbetriebe

Relevanz, Voraussetzungen, Handlungsempfehlungen

von Antonia Barten (Autor:in)
Dissertation XXII, 388 Seiten

Zusammenfassung

Die systematische Wiedergewinnung ehemaliger Kunden, das Rückgewinnungsmanagement, gewinnt in Wissenschaft und Praxis zunehmend an Bedeutung. Auch für öffentliche Theater stellt sich die Frage, inwieweit es sinnvoll ist, abgewanderte Besucher zurückzugewinnen. Vor diesem Hintergrund befasst sich die Arbeit erstmals mit der Untersuchung des Rückgewinnungsmanagements speziell für Theaterbetriebe und eröffnet damit die Auseinandersetzung mit diesem Forschungsgebiet. Im Rahmen einer umfassenden kritischen Analyse werden die generelle Relevanz einer systematischen Rückgewinnung für die gesamte Branche sowie die konkreten Anwendungsvoraussetzungen und -möglichkeiten aus Sicht des einzelnen Betriebs beurteilt. Die Analyse stützt sich auf wesentliche theoretische und konzeptionelle Ansätze sowie zwei umfangreiche empirische Untersuchungen. Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse liefert die Arbeit zudem konkrete Maßnahmenvorschläge zur Rückgewinnung von Theaterbesuchern in der Praxis.

Details

Seiten
XXII, 388
ISBN (PDF)
9783653016178
ISBN (Hardcover)
9783631630365
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2012 (September)
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2012. XXII, 388 S., 49 Abb., 19 Tab.

Biographische Angaben

Antonia Barten (Autor:in)

Antonia Barten, geboren 1981 in Bremen, studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Siegen mit den Schwerpunkten Marketing und Medienwirtschaft. Neben der Promotion arbeitete sie bei einem regionalen Kreditinstitut im Bereich Marketing. Derzeit ist sie Geschäftsführerin einer Business School für Führungskräfte des Mittelstands.

Zurück

Titel: Rückgewinnungsmanagement öffentlicher Theaterbetriebe