Lade Inhalt...

Bewertungsgleichmaß und Verschonungsregelungen

Gleichmäßigkeit der Besteuerung im Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht

von Thomas Blum (Autor:in)
Dissertation 434 Seiten

Zusammenfassung

Die Erbschaftsteuer ist wie wohl keine andere Steuerart geprägt von Diskussionen um ihre Verfassungsmäßigkeit, insbesondere im Hinblick auf den allgemeinen Gleichheitssatz. Zuletzt sorgte die Entscheidung des BVerfG vom 07.11.2006, die das Gebot der realitätsgerechten Wertrelation betonte, für eine tiefgreifende Erschütterung. Der Gesetzgeber war aufgefordert, im Rahmen der jüngsten Erbschaftsteuerreform ein Bewertungsgleichmaß herzustellen. Gleichzeitig wurden umfangreiche Verschonungstatbestände, vor allem für das Betriebsvermögen, geschaffen. Die Arbeit untersucht die neuen Bewertungsvorschriften und die Verschonungsregelungen im Hinblick auf ihre Vereinbarkeit mit dem Verfassungsrecht und zeigt zudem ein mögliches Modell für die zukünftige Erbschaftsbesteuerung auf.

Details

Seiten
434
ISBN (PDF)
9783653019940
ISBN (Hardcover)
9783631637036
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2012 (September)
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2012. 434 S., 3 Graf.

Biographische Angaben

Thomas Blum (Autor:in)

Thomas Blum, Jahrgang 1981, absolvierte zunächst eine kaufmännische Ausbildung, bevor er das Jurastudium in Bochum aufnahm. 2011 legte er die Zweite Staatsprüfung und die Steuerberaterprüfung ab. Seither ist er als Rechtsanwalt und Steuerberater in einer Kanzlei in Gladbeck sowie bei einer Steuerberatungsgesellschaft in Bochum tätig.

Zurück

Titel: Bewertungsgleichmaß und Verschonungsregelungen