Lade Inhalt...

Komplexe sprachliche Strukturen in der Jugendliteratur

Aufgezeigt an Beispielen preisgekrönter Werke der Jugendjury des Deutschen Jugendliteraturpreises

von Rita Zellerhoff (Autor:in)
Monographie 132 Seiten

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titel
  • Copyright
  • Autorenangaben
  • Über das Buch
  • Zitierfähigkeit des eBooks
  • Abstract
  • Inhaltsverzeichnis
  • I. Fragestellung – Theoretische Erörterung
  • II. Sprachliche Ausdrucksformen
  • II.1 LEICHTE SPRACHE
  • II.2 EINFACHE SPRACHE
  • II.3 Komplexe Ausdrucksformen der deutschen Sprache
  • II.4 Sprache im Wandel am Beispiel der Höflichkeitsformen
  • III. Kommunikation über Jugendliteratur
  • III.1 Rezensionen
  • III.2 Austausch in Buchklubs
  • III.3 Auslobung von Preisen und Stipendien
  • IV. Der Deutsche Jugendliteraturpreis
  • IV.1 Die Jugendjury – Motivation durch Teilhabe
  • IV.2 Auswahlkriterien für die nominierten Bücher der Jugendjury
  • IV.3 Methode des Auswahlverfahrens
  • IV.4 Begründung für die Auswahl der zu besprechenden Bücher
  • 1 Preisträger der Jugendjury aus 2003Klaus Kordon: Krokodil im Nacken
  • 1.1 Preise und Ehrungen
  • 1.2 Begründung der Jugendjury
  • 1.3 Rezensionen in Printmedien und Internetforen
  • 1.4 Analyse der sprachlichen Formen: Kongruenz von Inhalt und Form
  • 1.5 Kommunikationsstrukturen und Versuche ihrer Verweigerung
  • 1.6 Symbole und Metaphern
  • 1.7 Komplexität der sprachlichen Strukturen
  • 1.8 Zusammenfassung
  • 2 Preisträger der Jugendjury aus 2006Kevin Brooks: Lucas
  • 2.1 Preise und Ehrungen
  • 2.2 Begründung der Jugendjury
  • 2.3 Rezensionen in Printmedien und Internetforen
  • 2.4 Analyse der sprachlichen Form: Kongruenz von Inhalt und Form
  • 2.5 Analyse des Wortschatzes und der grammatischen Strukturen
  • 2.6 Charakterisierung der Personen Cait und Lucas
  • 2.7 Zusammenfassung
  • 3 Preisträger der Jugendjury aus 2008Marie-Aude Murail: Simpel
  • 3.1 Würdigungen und Auszeichnungen
  • 3.2 Begründung der Jugendjury
  • 3.3 Besprechung in Interviews, Rezensionen in Printmedien und Internetforen
  • 3.4 Analyse der Sprachlichen Formen: Kongruenz von Inhalt und Form
  • 3.5 Wortschatz
  • 3.6 Komplexe Sprachstrukturen am Beispiel einiger Hauptakteure
  • 3.7 Layout
  • 3.8 Zusammenfassung
  • 4 Preis der Jugendjury aus 2012Patrick Ness: „Sieben Minuten nach Mitternacht“
  • 4.1 Begründung der Jugendjury
  • 4.2 Auszüge aus der Begründung der Kritikerjury der Sparte Kinderbuch
  • 4.3 Rezensionen in Printmedien und Internetforen
  • 4.4 Analyse der sprachlichen Formen: Kongruenz von Inhalt und sprachlicher Form
  • 4.5 Komplexität der sprachlichen Strukturen
  • 4.6 Illustration und Typographie
  • 4.7 Zusammenfassung
  • 5 Preisträger der Jugendjury aus 2013John Green: Das Schicksal ist ein mieser Verräter
  • 5.1 Begründung der Jugendjury
  • 5.2 Rezensionen in Printmedien und Internetforen
  • 5.3 Analyse der sprachlichen Formen: Kongruenz von Inhalt und Form
  • 5.4 Wortschatz und verschleiernde Wortbilder
  • 5.5 Sprechsprache – Transformation im Text
  • 5.6 Aspekte der sprachlichen Kohäsion
  • 5.7 Zusammenfassung
  • 6 Preis der Jugendjury 2014Raquel J. Palacio: Wunder
  • 6.1 Ehrungen und Preise
  • 6.2 Begründung der Jugendjury:
  • 6.3 Rezensionen in Printmedien und Internetveröffentlichungen
  • 6.4 Analyse der sprachlichen Form: Kongruenz von Inhalt und Form
  • 6.5 Eindeutigkeit der Kommunikation zur Stärkung der Widerstandkraft
  • 6.6 Layout
  • 6.7 Zusammenfassung
  • V. Fazit
  • VI. Literatur
  • VII. Anhang: Die preisgekrönten Bücher der Jugendjury von 2003–2015

Rita Zellerhoff

Komplexe sprachliche Strukturen in der Jugendliteratur

Aufgezeigt an Beispielen preisgekrönter Werke der Jugendjury des Deutschen Jugendliteraturpreises

Autorenangaben

Rita Zellerhoff war Grund- und Hauptschullehrerin und Lehrerin für Sonderpädagogik mit den Förderschwerpunkten Sprache, Lernen sowie Emotionale und soziale Entwicklung. Sie wurde an der Philosophischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin im Fach Rehabilitationspädagogik promoviert.

Über das Buch

Das Buch untersucht die sprachliche Komplexität preisgekrönter Kinder- und Jugendliteratur. Diese weist sprachlich komplexe Formen auf, wie sie früher nur in Werken der Erwachsenenliteratur zu finden waren. Damit die Heranwachsenden die für sie bestimmten Schriften gewinnbringend nutzen können, müssen sie also über eine literarische Bildung auf hohem Niveau verfügen. In der Bildungspolitik vorhandene Tendenzen zur Vereinfachung von Sprache werden vor diesem Hintergrund kritisch beleuchtet.

Zitierfähigkeit des eBooks

Diese Ausgabe des eBooks ist zitierfähig. Dazu wurden der Beginn und das Ende einer Seite gekennzeichnet. Sollte eine neue Seite genau in einem Wort beginnen, erfolgt diese Kennzeichnung auch exakt an dieser Stelle, so dass ein Wort durch diese Darstellung getrennt sein kann.

Zusammenfassung

Das Buch untersucht die sprachliche Komplexität preisgekrönter Kinder- und Jugendliteratur. Diese weist sprachlich komplexe Formen auf, wie sie früher nur in Werken der Erwachsenenliteratur zu finden waren. Damit die Heranwachsenden die für sie bestimmten Schriften gewinnbringend nutzen können, müssen sie also über eine literarische Bildung auf hohem Niveau verfügen. In der Bildungspolitik vorhandene Tendenzen zur Vereinfachung von Sprache werden vor diesem Hintergrund kritisch beleuchtet.

Details

Seiten
132
ISBN (PDF)
9783653069631
ISBN (ePUB)
9783631697368
ISBN (MOBI)
9783631697375
ISBN (Buch)
9783631675380
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2016 (Oktober)
Schlagworte
Sprachliche Bildung Deutscher Jugendliteraturpreis Semantik Lexik Pragmatik
Erschienen
Frankfurt am Main, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Warszawa, Wien, 2016. 132 S.

Biographische Angaben

Rita Zellerhoff (Autor:in)

Rita Zellerhoff war Grund- und Hauptschullehrerin und Lehrerin für Sonderpädagogik mit den Förderschwerpunkten Sprache, Lernen sowie Emotionale und Soziale Entwicklung. Sie wurde an der Philosophischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin im Fach Rehabilitationspädagogik promoviert.

Zurück

Titel: Komplexe sprachliche Strukturen in der Jugendliteratur