Lade Inhalt...

Kognitive Dysphasien

Differenzialdiagnostik aphasischer und nichtaphasischer zentraler Sprachstörungen sowie therapeutische Konsequenzen

von Maria-Dorothea Heidler (Autor:in)
©2006 Dissertation 390 Seiten

Zusammenfassung

In diesem Buch geht es um einen bislang vernachlässigten Bereich in der sprachtherapeutischen Forschung: die Konzeptualisierung nichtaphasischer zentraler Sprachstörungen. Ausgangspunkt ist die Überlegung, dass kognitive Funktionen wie Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Sprache auf komplexen Interaktionen in neuronalen Netzwerken mit einer hochgradig distribuierten und parallelen Architektur beruhen. Fallen Teile dieser Netzwerke aus, kommt es zu sekundären (systembedingten) Störungen in funktional eng gekoppelten Systemen. «Kognitive Dysphasien» bezeichnen solche systembedingten Sprachstörungen infolge primär gestörter Netzwerke für Aufmerksamkeits- und Gedächtnisprozesse. Ausführlich beschrieben werden Sprachstörungen nach rechtshemisphäriellen und frontalen Läsionen, nach Hypoxien, im Rahmen vaskulärer und degenerativer Demenzen sowie bei endogenen und exogenen Psychosen.

Details

Seiten
390
Jahr
2006
ISBN (PDF)
9783653047370
ISBN (Paperback)
9783631552773
DOI
10.3726/978-3-653-04737-0
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2014 (Mai)
Schlagworte
Dysphasie Differentialdiagnose Presbyphasie Aphasie Sprachverarbeitung Frontalhirnsyndrom
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2006. 389 S., zahlr. Abb. und Tab.

Biographische Angaben

Maria-Dorothea Heidler (Autor:in)

Die Autorin: Maria-Dorothea Heidler, geboren 1972 in Berlin; 1991-1996 Studium der Sprechwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin; seit 1996 tätig als Sprachtherapeutin in der Neurologischen Rehabilitation; Promotion 2005.

Zurück

Titel: Kognitive Dysphasien