Lade Inhalt...

Banalität mit Stil

Zur Widersprüchlichkeit der Literaturproduktion im Nationalsozialismus

von Walter Delabar (Band-Herausgeber) Horst Denkler (Band-Herausgeber) Erhard Schütz (Band-Herausgeber)
Sammelband 290 Seiten

Zusammenfassung

Die Geschichte des 'Dritten Reiches', insbesondere die der Künste und Kultur, ist bisher fast durchweg aus der Doppelperspektive von einerseits teleologischer Gewißheit ex post - Kriegskatastrophe und Völkermord -, andererseits politischer Korrektheit des Status quo ante geschrieben worden.
Das vorliegende Beiheft 1 (1999) der Zeitschrift für Germanistik versucht, die Diskussion um Modernisierung und Modernität, Antimoderne, Reaktionäre Moderne, Paramoderne, autochthone Moderne etc. in den Kontext der Kulturgeschichte des 'Dritten Reiches' zu stellen statt zu 'historisieren'.

Details

Seiten
290
ISBN (Buch)
9783906762180
Sprache
Deutsch
Erschienen
Bern, Berlin, Frankfurt/M., New York, Paris, Wien, 1999. 290 S.

Biographische Angaben

Walter Delabar (Band-Herausgeber) Horst Denkler (Band-Herausgeber) Erhard Schütz (Band-Herausgeber)

Zurück

Titel: Banalität mit Stil