Lade Inhalt...

Glaspaläste und Mikrofinanz

Beiträge zur Entwicklungsfinanzierung

von Manfred Nitsch (Autor:in)
Sammelband V, 226 Seiten

Zusammenfassung

Seit Beginn der Entwicklungszusammenarbeit sind Entwicklungsbanken bevorzugte Partner der Geberinstitutionen gewesen. Die erklärten entwicklungspolitischen Ziele – seitens der armen Bevölkerung zusätzliche Investitionen zu stimulieren – haben sie jedoch nur selten erreicht. Auch die «Integrierten Programme» und die Nichtregierungsorganisationen mit ihren «Rotationsfonds» haben die Entwicklung eines Finanzsystems für die Kleingewerbetreibenden, die Kleinbauern und die Bewohner des städtischen «informellen Sektors» eher behindert als gefördert. In den letzten Jahren sind spezielle Mikrofinanz-Banken mit einem gleichzeitig kommerziellen und zielgruppenorientierten Anspruch gegründet worden, die sich in vielen Entwicklungs- und Transformationsländern besser bewährt haben.

Details

Seiten
V, 226
ISBN (Paperback)
9783631385630
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt/M., Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2002. V, 226 S., 3 Abb.

Biographische Angaben

Manfred Nitsch (Autor:in)

Der Autor: Manfred Nitsch, geb. 1940, studierte Wirtschaftspädagogik, Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre und Sprachen in Göttingen, Genf, Middlebury, Vt. (USA) und München. Er promovierte 1968 in VWL an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, arbeitete im Max-Planck-Institut für internationales Patent- und Wettbewerbsrecht sowie bei der Stiftung Wissenschaft und Politik und übernahm 1977 den Lehrstuhl für VWL / Politische Ökonomie Lateinamerikas an der Freien Universität Berlin. Seine Arbeitsgebiete sind: Theorien der Entwicklung und Unterentwicklung, Monetär-Keynesianismus, Entwicklungsfinanzierung sowie Amazonienforschung. Mit Claus-Peter Zeitinger, geb. 1947, Promotion in VWL 1980, Gründer, Inhaber und Geschäftsführer der Internationalen Projekt Consult GmbH, Frankfurt/Main, verbindet ihn die gemeinsame Arbeit an der Entwicklungsfinanzierung und am Aufbau von Mikrofinanz-Banken.

Zurück

Titel: Glaspaläste und Mikrofinanz