Lade Inhalt...

Zwischen Kunst und Wissenschaft

Jakob Michael Reinhold Lenz

von Inge Stephan (Band-Herausgeber:in) Hans-Gerd Winter (Band-Herausgeber:in)
Sammelband 307 Seiten

Zusammenfassung

Biografie und Werk des Sturm und Drang-Autors Jakob Michael Reinhold Lenz (1751-1792) üben eine anhaltende Faszination auf Schriftsteller und Künstler unserer Zeit aus. Seine Person und sein unglückliches Schicksal, das in Ausgrenzung und Krankheit endete, bilden immer noch ein Identifikationsmuster, an dem Künstler der Gegenwart Ängste und Wünsche abarbeiten können, die ihre eigene Rolle betreffen. Dass Lenz zu Lebzeiten in den Spielen um Macht und Geltung im literarischen Feld unterlag, bringt ihm heute eher Sympathie ein.
Dieser Band, der auf eine Konferenz an der Humboldt-Universität zu Berlin (2005) zurückgeht, behandelt die Frage, wie Lenz in unserer Gegenwart in Literatur und Literaturwissenschaft, aber auch in Theater, Musik und Kunst und in einer Ausstellung präsent ist; er untersucht, welches Bild von Autor und Werk sich ergibt, in welchen ästhetischen und/oder thematischen Zusammenhängen auf Lenz rekurriert wird und wie sich die Auseinandersetzung mit der Lebens- und Werkgeschichte dieses Autors auf der Basis unseres heutigen Bewusstseinsstandes gestaltet.

Details

Seiten
307
ISBN (Buch)
9783039108855
Sprache
Deutsch
Erschienen
Bern, Berlin, Bruxelles, Frankfurt am Main, New York, Oxford, Wien, 2006. 307 S.

Biographische Angaben

Inge Stephan (Band-Herausgeber:in) Hans-Gerd Winter (Band-Herausgeber:in)

Die Herausgeber: Inge Stephan (1944); Professorin für Neuere deutsche Literatur, Geschlechterproblematik im literarischen Prozess an der Humboldt-Universität zu Berlin; Veröffentlichungen zur deutschen Literatur vom 18. bis 20. Jahrhundert, zur Frauenforschung, feministischen Literaturwissenschaft und zu Geschlechterstudien. Hans-Gerd Winter (1939); Professor für Neuere deutsche Literaturgeschichte an der Universität Hamburg; Veröffentlichungen zur Literaturgeschichte des 18. und 20. Jahrhunderts, zur Literaturgeschichte Hamburgs und zur Literatursoziologie.

Zurück

Titel: Zwischen Kunst und Wissenschaft