Lade Inhalt...

Die Diffusion des Humanen

Grenzregime zwischen "Leben" und "Kulturen"

von Jörn Ahrens (Band-Herausgeber:in) Mirjam Biermann (Band-Herausgeber:in) Georg Toepfer (Band-Herausgeber:in)
Sammelband 192 Seiten

Zusammenfassung

Natürlich oder künstlich, biologisch oder kulturell, Zellhaufen oder schon ein Mensch – die klaren Abgrenzungen von einst sind fragwürdig geworden. Die traditionellen Antworten auf die Frage nach der Grenze des Menschen zielen auf die Stabilisierung von Differenzen entlang der Gegensatzpaare Tier/Mensch, geboren/ungeboren, gezeugt/gemacht. Diese Grenzverläufe sind brüchig geworden, seit Anthropologie und Primatologie den Kulturbegriff in Frage stellen und seit die Biowissenschaften durch ihre bislang erreichten Ergebnisse und die ihr eigenen Möglichkeiten die Grenzen zwischen Menschen und Nicht-Menschen auf vielerlei Weise verwischen. In dieser Situation der Verunsicherung reflektieren die im Band enthaltenen Beiträge die Voraussetzungen und Bedingungen der traditionellen Antworten und suchen nach Perspektiven jenseits der etablierten Disziplinengrenzen.

Details

Seiten
192
ISBN (Paperback)
9783631555545
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2007. 191 S., zahlr. Abb.

Biographische Angaben

Jörn Ahrens (Band-Herausgeber:in) Mirjam Biermann (Band-Herausgeber:in) Georg Toepfer (Band-Herausgeber:in)

Die Herausgeber: Jörn Ahrens, Dr. phil., ist Privatdozent am Kulturwissenschaftlichen Seminar der Humboldt-Universität zu Berlin. Mirjam Biermann ist Studentin der Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. Georg Toepfer, Dr. phil., Dipl. biol., ist wissenschaftlicher Koordinator des Sonderforschungsbereichs 644 «Transformationen der Antike» und Mitarbeiter des Instituts für Philosophie und des Kulturwissenschaftlichen Seminars der Humboldt-Universität zu Berlin.

Zurück

Titel: Die Diffusion des Humanen