Lade Inhalt...

Die Perspektiven regionaler Integration im südlichen Afrika

Eine Analyse vor dem Hintergrund der einzelstaatlichen Interessen

von Volker Ressler (Autor:in)
Dissertation 270 Seiten

Zusammenfassung

Ziel der Arbeit ist die Analyse der gegenwärtigen regionalpolitischen Rahmenbedingungen im südlichen Afrika im Hinblick auf die Perspektiven regionaler Integration. Methodisch beschreibt sie zunächst die vorliegenden regionalen Ausgangsvoraussetzungen und Interdependenzen. Darauf aufbauend werden die jeweiligen regionalpolitischen Motivationslagen der Einzelstaaten untersucht. Als Ergebnis wird festgestellt, dass die regionale Integration im südlichen Afrika allenfalls in Bezug auf die gesellschaftlich-kulturelle Ebene weit vorangeschritten ist. Eine auf Abgabe wichtiger nationaler Souveränitätsrechte an eine supranationale Institution basierende tief greifende politische Integration ist dagegen – trotz gegenteiliger Absichtsbekundungen – selbst langfristig nicht erkennbar.

Details

Seiten
270
ISBN (Paperback)
9783631558645
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2007. 270 S., 31 Abb., 12 Tab.

Biographische Angaben

Volker Ressler (Autor:in)

Der Autor: Volker Ressler begann 1994 die Offizierslaufbahn bei der Bundeswehr und studierte zwischen 1997 und 2001 an der Universität der Bundeswehr München Staats- und Sozialwissenschaften. In dieser Zeit befand er sich wiederholt zu Recherchezwecken und Praktika im südlichen Afrika. Nach einer kurzen Verwendung in einem Panzerbataillon arbeitete er zwischen 2003 und 2006 als afrikapolitischer Analyst für das Bundesverteidigungsministerium. Seit Ende 2006 ist Volker Ressler für den Deutschen Industrie- und Handelskammertag als Referatsleiter für europäische Wirtschaftspolitik in Brüssel tätig.

Zurück

Titel: Die Perspektiven regionaler Integration im südlichen Afrika