Lade Inhalt...

Prinzessin Auguste Amalie von Bayern 1788-1851

Eine Biographie aus napoleonischer Zeit

von Armin Schroll (Autor:in)
Monographie 336 Seiten

Zusammenfassung

Mit Prinzessin Auguste Amalie von Bayern (1788-1851) wird erstmals eine Biographie dieser großen, vorbildhaften Frau vorgelegt. Gleichzeitig bildet das Buch ein Fenster zur ereignisreichen Zeit Napoleons, in der Bayern zu seiner heutigen Größe heranwuchs. Ein großer Teil von Augustes Leben und noch mehr das ihres Gemahls ist so eng mit Napoleon verbunden, dass diese Biographie gleichzeitig auch zu einer Biographie von Eugène Beauharnais und Napoleon selbst wird. Hätte Auguste nicht in die von Napoleon gewollte Heirat mit Eugène eingewilligt, so wäre Napoleons Schwager Marschall Murat König von Bayern geworden. Im Jubiläumsjahr «200 Jahre Königreich Bayern» ist dieses Thema nicht zur Sprache gekommen; ein Grund mehr diese Biographie zu schreiben. Der Autor präsentiert dem Leser durch zahlreiche interessante Einzelheiten ein buntes Bild der napoleonischen Zeit. Wann immer möglich, lässt er die historischen Personen in ihren eigenen Worten sprechen. Damit sichert der Inhalt von Proklamationen, Memoiren, Briefen sowie Zitaten und Aussagen von damaligen Zeitgenossen ein hohes Maß an Objektivität. So wird erstmals der erhaltene Briefwechsel mit Augustes Bruder, dem späteren Thronfolger, gesichtet und ein Großteil davon in Auszügen vorgestellt. Auf gute Lesbarkeit wurde dabei besonderer Wert gelegt. Abgerundet wird die Biographie durch einen ausführlichen Abbildungsteil, der großenteils unveröffentlichtes Bildmaterial enthält.

Details

Seiten
336
ISBN (Hardcover)
9783899757255
Sprache
Deutsch
Schlagworte
München Bayerische Geschichte Eugène Beauharnais Ismaning Königreich Bayern Napoleon napoleonische Zeit Prinzessin Auguste Amalie von Bayern
Erschienen
München, 2010. 356 S., inkl. 18 S. farb. Abb.

Biographische Angaben

Armin Schroll (Autor:in)

Armin Schroll, geb. 1935 lebt als Arzt und Naturwissenschaftler in München. Seit er lesen kann, beschäftigt er sich mit Napoleon, beginnend mit einer Napoleon-Biographie von 1835 aus der Familienbibliothek. Seit 1870 waren Mitglieder seiner Famile in Kriege mit Frankreich gezwungen worden. Bei einem Besuch der Prunkräume im Schloss Ismaning kam er in Kontakt zu Prinzessin Auguste Amalie von Bayern, die dort als Ex-Vizekönigin von Italien lebte. Als beim Jubiläum «200 Jahre Königreich Bayern» im Jahr 2006 die Prinzessin als Schlüsselfigur zu kurz kam, beschloss der Autor, die längst überfällige Biographie zu schreiben.

Zurück

Titel: Prinzessin Auguste Amalie von Bayern 1788-1851