Show Less
Restricted access

Simpliciana XXXVIII (2016)

Series:

Peter Heßelmann

Dieser Jahrgangsband der Simpliciana enthält 19 Vorträge, die während der interdisziplinären Tagung zum Thema «Schuld und Sühne im Werk Grimmelshausens und in der Literatur der Frühen Neuzeit» vom 23. bis zum 25. Juni 2016 in Oberkirch und Renchen gehalten wurden. Darüber hinaus fanden zehn weitere Beiträge Eingang in das neue Jahrbuch. In der Rubrik «Rezensionen und Hinweise auf Bücher» werden wie gewohnt Besprechungen von Neuerscheinungen zum simplicianischen Erzähler, zu weiteren Autoren und zur Literatur- und Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit veröffentlicht.

Show Summary Details
Restricted access

Grimmelshausen-Gesprächsrunde in Oberkirch-Gaisbach (Peter Heßelmann)

Extract

Grimmelshausen-Gesprächsrunde in Oberkirch-Gaisbach

Die Künstlerin Manuela Bijanfar und die Literaturwissenschaftlerin Miriam Seidler haben Anfang April 2016 die Leitung der seit 30 Jahren bestehenden Grimmelshausen-Gesprächsrunde von Fritz Heermann übernommen, der die Zusammenkünfte im „Silbernen Stern“ in Gaisbach-Oberkirch als Nachfolger von Erich Graf sechzehn Jahre hindurch organisierte. Zum Dank wurde Fritz Heermann ein Schriftblatt von Manuela Bijanfar mit dem berühmten Gedicht aus dem Simplicissimus Teutsch: „Komm Trost der Nacht/ O Nachtigal“ überreicht. Den Jubiläumsvortrag zum 300. Treffen der Gesprächsrunde hielt Dieter Breuer (Aachen), Ehrenpräsident der Grimmelshausen-Gesellschaft, am 05.04.2016 zum Thema „Grimmelshausens seltsame Heilige“.

Manuela Bijanfar eröffnete die Veranstaltung mit einem Rückblick auf die Geschichte der Gesprächsrunde. Nach zwei gescheiterten Anläufen nahm der Renchener Bürgermeister Erich Huber im Jahr 1976 den 300. Todestag des Dichters zum Anlass, die Gesprächsrunde ins ← 585 | 586 → Leben zu rufen. Seither führt die Runde regelmäßig im „Silbernen Stern“ in Oberkirch-Gaisbach begeisterte Grimmelshausenleser zusammen. Von 1984 bis 2000 leitete Erich Graf die Grimmelshausenrunde. Danach hat Fritz Heermann die Veranstaltungen der Runde mit großem Erfolg durchgeführt. Im Namen von Oberbürgermeister Matthias Braun bedankte sich Archivarin Irmgard Schwanke bei Fritz Heermann für seinen unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz. Für seine Verdienste in den Bereichen Kultur und Literatur erhielt Heermann, seit vielen Jahren Kassenprüfer der Grimmelshausen-Gesellschaft, Anfang Januar 2017 den von der Stadt Oberkirch verliehenen Grimmelshausen-Kulturpreis. In seiner Laudatio würdigte Oberbürgermeister Braun insbesondere Heermanns Leitung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.