Show Less

Internationales Alfred-Döblin-Kolloquium Saarbrücken 2009

Im Banne von Verdun. Literatur und Publizistik im deutschen Südwesten zum Ersten Weltkrieg von Alfred Döblin und seinen Zeitgenossen

Series:

Edited By Ralf Bogner

Der Erste Weltkrieg ist eines der wichtigsten Themen der deutschsprachigen Literatur des 20. Jahrhunderts. Jahrzehntelang beschäftigte er Schriftsteller, Journalisten, Drehbuchautoren und Publizisten. Von besonderem Interesse ist die künstlerische und publizistische Auseinandersetzung mit dem ‘Mythos Verdun’, der das sinnlose Hinschlachten ganzer Legionen im beinahe bewegungslosen Stellungskampf an der Westfront versinnbildlicht. In den Beiträgen dieses Bandes werden die verschiedensten Formen von Beschäftigung mit diesem Mythos während des Kriegs und kurz danach untersucht. Im Zentrum stehen Schriftsteller, die sich im deutschen Südwesten aufgehalten und gearbeitet bzw. in unterschiedlichen Funktionen gedient haben. Alfred Döblin, als Militärarzt in Saargemünd stationiert, spielt dabei eine besondere Rolle. Aber auch die Blickwinkel weiterer bekannter oder weitgehend vergessener Autoren auf die Kriegsgeschehnisse werden detailliert im historischen Kontext analysiert. Hinzu kommen kulturgeschichtliche Beiträge, etwa zum wilhelminischen Kriegsspielzeug oder zu Kriegsliedern der Zeit. Der Band dokumentiert die Ergebnisse des Internationalen Alfred-Döblin-Kolloquiums an der Universität des Saarlandes im Juni 2009.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Danksagung 9

Extract

Danksagung Der vorliegende Band dokumentiert die Ergebnisse der internationalen Ta- gung gleichen Titels, welche von 18. bis 20. Juni 2009 an der Universität des Saarlandes stattfand. Die Tagung wäre nicht möglich gewesen ohne die freundliche und tatkräftige Unterstützung zahlreicher Personen und Instituti- onen, denen hiermit bestens gedankt werden soll: Die Fritz-Thyssen-Stiftung (Köln) finanzierte durch einen namhaften Betrag die Einladung zahlreicher auswärtiger Referentinnen und Referenten; diese wiederum selbst lieferten gemeinsam mit den Vortragenden aus dem Saarland durch ihre spannenden Beiträge die wissenschaftliche Grundlage der anregenden und weiterführen- den Diskussionen; bereichert wurde die Tagung zudem durch die kritischen Wortmeldungen der Studierenden aus den Seminaren „Im Banne von Ver- dun“ und „Die Verarbeitung des Ersten Weltkriegs in der Literatur des deut- schen Südwestens“; die Organisation der Tagung wurde wesentlich getragen durch Frau Dr. Julia Bohnengel und Frau Gabriele Thielen; wertvolle Unter- stützung, gerade bei der Gewinnung von Vortragenden, lieferten als Koope- rationspartner die Internationale Alfred Döblin-Gesellschaft, insbesondere Frau Dr. Gabriele Sander, und das Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass, vor allem sein Leiter Herr Prof. Dr. Günter Scholdt; das Archiv stellte auch die Räumlichkeiten für den ersten Tagungstag zur Verfügung, während wir un- sere Verhandlungen am zweiten und dritten Tag in den Räumen des Zent- rums für Sprachforschung und Sprachtechnologie der Universität des Saar- landes fortführen durften; wertvolle organisatorische Unterstützung während der Tagung leisteten Frau stud. phil. Michaela Bäumchen, Frau stud. phil. Stephanie...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.