Show Less

Magie und Sprache

Series:

Edited By Carlotta von Maltzan

Im Zeitalter der Globalisierung und nach der kulturwissenschaftlichen Wende verdient eine Auseinandersetzung mit den Bedeutungsdimensionen der Magie und Sprache in der Literatur im Kontext afrikanisch-europäischer Beziehungen erneute Aufmerksamkeit. Untersucht wird deshalb die Wahrnehmung von Praktiken der Magie und sprachlichen Handlungen in verschiedenen Gesellschaften. Unterliegt sie kulturellen Deutungsmustern? Wie interpretiert der nach Afrika reisende Europäer Lebensweisen dortiger Einwohner wie etwa in Texten von Ilija Trojanow (Ostafrika), Olaf Müller (Namibia), Yoko Tawada oder Ruth Weiss (Südafrika)? Wie bewertet er Rituale und magische Praktiken in Kenia (Loesch), wie blutige Auseinandersetzungen in Ruanda (Bärfuss, H.C. Buch) oder sprachliche Handlungen wie die der Namensgebung? Eine andere Umsetzung finden Magie und Sprache im europäischen Kontext, von der Rolle des Sprachmagiers bei Thomas Mann, Joseph Roth und Johannes Bobrowski bis zur Sprachmagie im Sinne Benjamins, als Beschwörung bei Paul Celan, im magischen Denken bei Alissa Walser und als Entzauberung bei Wolfgang Koeppen. Dieser Band präsentiert Ergebnisse der Tagung «Magie und Sprache», die im April 2011 an der Universität Pretoria in Südafrika stattfand.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis 5

Extract

Inhaltsverzeichnis Einleitung: Magie und Sprache Carlotta von Maltzan ............................................................................ 7 Magie der Flüsse. Europäer an den Strömen Afrikas Ingrid Laurien ..................................................................................... 15 „An der Naht zweier Existenzen“. Stasi-Lebensläufe und fantastische Intertextualitäten bei Olaf Müllers Tintenpalast und Sascha Anderson Bruno Arich-Gerz ............................................................................... 29 Zauber und Magie in Afrikanisches Schach. Ein Leben mit den Geistern an Kenias Küste Julia Augart ......................................................................................... 63 Maskenspiele. Figuren der Prosopopöie in der afro-deutschen Literatur Eva-Maria Siegel ................................................................................ 79 Tabubrüche in Hans Christoph Buchs Kain und Abel in Afrika (2001) Roland Schmiedel ............................................................................... 95 David Hohl als Zeuge des Genozids in Ruanda in Lukas Bärfuss’ Hundert Tage James Meja Ikobwa .......................................................................... 107 Die ‚Magie der Namen‘. Zur Reisetexten von Annemarie Schwarzenbach, Thomas Stangl und Ilija Trojanow Kira Schmidt ..................................................................................... 119 Verwandtschaftsbezeichnung und Namensgebung: Die magische Kraft des Namens Anne Baker ....................................................................................... 131 Die Gretchen-Frage des Fremdsprachenerwerbs: „Nun sag[ts], wie habt ihr es mit der ‚Kultur‘?“ Hannelore van Ryneveld ................................................................... 139 Language, Magic and Translation Rebecca Domingo and Gisela Zipp .................................................. 157 Inhaltsverzeichnis 6 Wie verzaubert. Deutsche Waisenkinder in Südafrika Rolf Annas ........................................................................................ 173 Magie der Sprache. Yoko Tawada zu Südafrika in „Bioskoop der Nacht“ Carlotta von Maltzan ........................................................................ 185 Der Sohn im „Erlkönig“ hat kein Fieber Stephan Mühr .................................................................................... 197 Die unerklärliche Magie des Wortes. Zu Joseph Roths Roman Beichte eines Mörders Isabel dos Santos ............................................................................... 211 Sprach-Hexerei: Sperrzauber – Stärker Peter Horn ......................................................................................... 227 Das Ereignis des Unaussprechlichen. Traumdeutung, Sprachmagie, Poesie – und Kritik Ulrike Kistner ................................................................................... 239 Magie und Sprache in Thomas Manns Josephsromanen Jan Assmann...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.