Show Less
Restricted access

Interkulturelle Literatur in deutscher Sprache

Das große ABC für interkulturelle Leser

Series:

Carmine Chiellino

Als Leser, Herausgeber und Forscher von interkultureller Literatur hat Carmine Chiellino im Laufe von drei Jahrzehnten eine elementare deutschsprachige Terminologie erarbeitet, um über seine Erfahrungen mit der interkulturellen Literatur in Westeuropa und in Nordamerika anders als in den geläufigen Diskursen zu denken und zu schreiben. Die Terminologie ist aus der schlichten Notwendigkeit hervorgegangen, Schreibmodelle und Strategien, eigene Motivationen und fremde Zwänge beim Sprachwechsel, interkulturelle Lebensläufe und Entstehungskontexte, Projekte und Fragestellungen, die in Werken von interkulturellen Schriftstellern aus unterschiedlichen Sprach- und Kulturräumen vorkommen, stichwortartig zu erfassen. Dieser Band stellt rund 100 Stichwörter vor, die durch Textbeispiele, Werkbeispiele, Autorenbeispiele oder Kontextbeispiele erläutert werden und den Leser unterstützen sollen, die betreffenden Werke interkulturell lesen zu können. Die Textbeispiele sind in der Originalsprache und mit der deutschen Übersetzung wiedergegeben.
Show Summary Details
Restricted access

N

Extract



Nationalliteratur → Bezugssysteme

Nationalliteratur, Auswanderung und Einwanderung

Es liegt nahe, dass das Thema der Auswanderung bzw. der Einwanderung in den Nationalliteraturen der Länder, die sie erlebt haben und weiterhin erleben, auftaucht. Die Tatsache, dass hier kein großes Interesse für dieses Thema vorherrscht, liegt zum Teil in der Komplexität des Themas und zum Teil in den objektiven Schwierigkeiten, sich ihm von außen anzunähern.

Jede Form der Auswanderung ist mit ungelösten sozialen Fragen und / oder mit Konflikten innerhalb der Gemeinden oder Familien verbunden. Da die Widersacher zu irgendeinem Zeitpunkt ausgewandert sind und die sozialen Fragen und Konflikte sich deswegen vorübergehend gelegt haben, wird ein solches Thema als uninteressant oder störend für den Leser betrachtet. Dies bedeutet jedoch nicht, dass gerade führende Autoren der Nationalliteraturen sich dem Thema der Auswanderung und der Einwanderung nicht annehmen würden.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.