Show Less
Restricted access

Sprachliche Steuerung in der Technischen Dokumentation mit Controlled-Language-Checkern und Authoring-Memory-Systemen

Untersuchungen zur Verbesserung der Effizienz von Schreib- und Übersetzungsprozessen

Series:

Verena Demiröz

Die Autorin widmet sich dem Einsatz von Sprachtechnologien in der Technischen Dokumentation. Sie untersucht die steuernden Einflüsse von externen Ressourcen auf den kognitiven Schreib- und Übersetzungsprozess. Im Fokus ihrer Arbeit stehen die Vorteile, aber auch technologischen Grenzen von Controlled-Language-Checkern und Authoring-Memory-Systemen. Anhand von empirischen Untersuchungen stellt sie dar, dass sich eine sprachliche Steuerung im Schreibprozess positiv auf die Aspekte Lesbarkeit, Verständlichkeit und Übersetzbarkeit auswirkt. Darüber hinaus profitieren im Übersetzungsprozess eingesetzte Sprachtechnologien, wie Translation-Memory-Systeme, durch eine Verbesserung der Matchraten aufgrund des Einsatzes von automatischen Sprachprüfprogrammen.

Dieser Band schließt die Reihe ab.

Show Summary Details
Restricted access

5 Zum Einfluss externer Ressourcen auf den Schreib- und Übersetzungsprozess

Extract



Teil I hat sich mit dem Gegenstand ‚Technische Dokumentation‘ und mit den Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Textproduktion befasst – angefangen bei sprachwissenschaftlichen Grundlagen für eine verständliche Textgestaltung bis hin zu Standardisierungs- und Modularisierungsmaßnahmen im Textproduktionsprozess. Teil II wiederum hat technische Lösungen im Schreib- und Übersetzungsprozess in Form von CLC, AMS und TMS beleuchtet. Teil III widmet sich der Evaluierung der Schreib- und Übersetzungsprozesse im Rahmen des professionellen Schreibens in der Technischen Dokumentation. Anhand von Erkenntnissen der Schreibprozessforschung werden Abläufe und Schwierigkeiten im Schreibprozess aufgedeckt und dargestellt, wie die kognitiven Fähigkeiten des Autors durch externe Ressourcen als Hilfsmittel unterstützt werden können. Der Abschnitt über die Übersetzungsprozessforschung zeigt, welche generellen Herausforderungen in den einzelnen Übersetzungsprozessphasen bestehen und welche Veränderungen sich durch den toolgestützten Übersetzungsprozess ergeben. Die empirischen Untersuchungen zum Schreib- und Übersetzungsprozess beleuchten, welche Verbesserungen sich durch die sprachliche Steuerung im Schreibprozess für den Übersetzungsprozess erzielen lassen.

Abstract

This chapter discusses difficulties in the cognitive writing process and illustrates how external resources such as software tools can support the writing skills of the technical author. But it also shows that these resources lead to changes within the single phases and the cognitive activities within the writing and translation process.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.