Show Less
Restricted access

Philologia sanat

Studien für Hans-Albrecht Koch zum 70. Geburtstag

Gabriella Rovagnati and Peter Sprengel

Medizin und Literatur stehen in einem so wechselvollen wie spannenden Dialog, der in zahlreichen Studien des dem Philologen und Bibliothekar Hans-Albrecht Koch gewidmeten Bandes beleuchtet wird – von der altgriechischen Komödie über das Volksbuch von Till Eulenspiegel zur Volksmedizin und Erfahrungsseelenkunde der Aufklärung und weiter über Klassik und Romantik bis hin zu Autoren und Diskursen des 20./21. Jahrhunderts. Andere Essays umspielen den roten Faden mit Seitenblicken auf Fellinis Antike-Rezeption, mittelalterliche Buchkunst und Sakralskulptur, Beethovens «Fidelio», Chamissos Langzeitwirkung und einen vergessenen Züricher Zeichner. Die Linie setzt sich fort mit neuem Material zum «Netzwerker» Rudolf Alexander Schröder und Einblicken in die aktuelle Architektur und Hochschulpolitik.

Show Summary Details
Restricted access

Der bekehrte Mediziner: Il sindaco del rione Sanità von Eduardo De Filippo (Gabriella Rovagnati)

Extract

Gabriella Rovagnati

Der bekehrte Mediziner: Il sindaco del rione Sanità von Eduardo De Filippo

Ein Leben für das Theater

Mit seinem knochigen Körper, seinem – trotz den Blitzen in den dunkel geränderten Augenhöhlen – phlegmatischen Auftreten, seinen ironischen, ruhigen Grimassen, die sich schnell zu lautlosen Wutausbrüchen verzerren konnten, und mit seiner bitter-komischen ‚Lebensphilosophie‘ hat Eduardo De Filippo, den die Italiener – auf seinen Vorschlag hin – einfach mit dem Vornamen identifizieren, das Feld des Showbusiness des 20. Jahrhunderts in all seinen Erscheinungsformen – Theater, Film, Fernsehen – in Italien als Matador dermaßen beherrscht, daß er heute, über dreißig Jahre nach seinem Tod, allseits als ein ‚Klassiker‘ gilt. Seine vielfältige Kunst als Schauspieler, Stückeschreiber, Theater- und Filmregisseur, Drehbuchautor, Bühnenbildner und nicht zuletzt als Lyriker hat Schule gemacht. Sein Theatererbe ist immer noch lebendig, wie die zahlreichen Aufführungen seiner Texte im ganzen Land beweisen. Bis vor kurzem wurde sein Vermächtnis mit großem Engagement durch die Theatertruppe seines Sohnes Luca De Filippo gepflegt, der die Werke des Vaters unermüdlich auf die Bühne brachte. Mit Luca, der am 27. November 2015 im Alter von 67 Jahren nach kurzer Krankheit gestorben ist, verabschiedete sich der letzte Sproß einer über drei Generationen wirkenden Theaterfamilie.

Daß Eduardo sein Debüt schon im Alter von sechs Jahren gab1, verwundert nicht, wenn man bedenkt, daß er das mittlere von drei Kindern war, die der damals in Neapel berühmte Komiker Eduardo Scarpetta...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.