Show Less
Restricted access

Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongresses Shanghai 2015 – Germanistik zwischen Tradition und Innovation

Band 3

Series:

Jianhua Zhu, Jin Zhao and Michael Szurawitzki

Der Band dokumentiert sprachwissenschaftliche Sektionen des Kongresses der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) in Shanghai 2015. Er beginnt mit den Sektionen ‚Beziehungsgestaltung durch Sprache‘ sowie ‚Diskurs und Politik‘. Daran schließen sich ‚Welche Mündlichkeit, welche Schriftlichkeit? Sprache unter medialen Bedingungen‘ und ‚Die Poetizität der Sprache‘ an. Die Sektionen ‚Diskursbedeutung und Grammatik: Transtextuelle und gesprächsübergreifende Aspekte grammatischer Inventare‘ sowie ‚Kontrastive Textologie‘ beschließen den Band.

Show Summary Details
Restricted access

Zwischen Lesen und Schauen: Schriftbildlichkeit am Beispiel der Timeline

Extract



Der Beitrag rückt das Augenmerk auf eine besondere Form von Schriftlichkeit: die Timeline. Diese Darstellungsform, auch Zeitstrahl oder Zeitleiste genannt, erfährt seit einigen Jahren in der öffentlichen Kommunikation – vor allem im Journalismus – zunehmend an Dynamik. Es wird gezeigt, wie Timelines als schriftliche Notationen von Narration und Deskription den Diskurs über mediale Schriftlichkeit unter veränderten Vorzeichen fortschreiben.

1.       Linie als visualisierte Zeit

Ob gedruckt oder digital – die Timeline ist heutzutage omnipräsent (Rosenberg/Grafton 2010: 246): Breaking News werden in Timelines fortgeschrieben, Live-Events entlang der Timeline getickert, Geschichtsdossier an ihr entfaltet, Börsenkurse und Wetterdaten in ihrer zeitlichen Entwicklung abgebildet, Social Media Usern dient sie als Tool zur Selbstinszenierung, Dauerthemen wie Eurokrise oder Terroranschläge will die Timeline in den jeweiligen historischen Kontext verorten. Dabei ist die Timeline ontologisch betrachtet nicht mehr als eine simple Linie, die – in der westlichen Kultur – von links nach rechts gezogen eine Fläche durchkreuzt. Als visuelle Metapher steht sie für den Verlauf der Zeit. Als diagrammatische Form visualisiert die Timeline Daten und stellt Ereignisse in ihrem chronologischen Ablauf dar.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.