Show Less

Studien zur Sprache Eikes von Repgow

Ursprung – Gestalt – Wirkungen

Series:

Jörn Weinert

Diese Arbeit wurde 2016 mit dem Christian-Wolff-Preis der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und 2017 mit dem Theodor-Frings-Preis der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig und der Universität Leipzig ausgezeichnet.

 

Eike von Repgow gilt als Verfasser des bedeutendsten deutschen Rechtsbuches. Im Rahmen philologischer Untersuchungen wird jedoch deutlich, dass seine Autorschaft für die lehnrechtlichen Teile des zwischen 1220 und 1235 entstandenen «Sachsenspiegels» unsicher ist. Mit Bezug auf die landrechtlichen Abschnitte fragt diese Untersuchung, ob die Sprache des Werkes näher zu verorten ist und wo es entstand. Im Blickpunkt steht dabei das Verhältnis sprachlicher Kennzeichen der ältesten Textzeugen zu weiteren Quellen, die dem Lebensumfeld des Autors zuzuordnen sind. Auf dieser Grundlage wird dargelegt, inwieweit die sprachliche Individualität des Verfassers aufgrund der breiten Rezeption seines Buches in späteren Sprachstufen des Deutschen Spuren hinterließ.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Orts- und Personenregister

Extract

598 Allerstede Siehe Allerstedt Allerstedt (Allerstede, Alrestete) 369 Allstedt 141, 296, 370 Alrestete Siehe Allerstedt Altenburg (bei Nienburg) (auch Analenburch u�ä�) 102, 174–176 Altenburg, Herren von 174–176 Alexander 295 Luizo 102 Tiederich 102 Zlanco 176 Altenburg (Thüringen) 296, 321–322, 359 Altjeßnitz 111, 179, 212 Alt-Morungen, Burg bei Morun- gen 346 Altzelle, Zisterzienser-Kloster 269, 272–273, 357, 516 Alueric, Teilnehmer am Grafengericht 169 Alverik, Fronbote in der Grafschaft Mühlingen 486 Amaconthorp Siehe Ankendorf Ammensleben, Grafen von 171, 190 Amoconthorp Siehe Ankendorf Ampfurth 342 Ampfurth, Herren von 192, 322–323 Werner 295, 322, 342 Amuzo, Teilnehmer am Grafengericht 176 Analenburch Siehe Altenburg (bei Nienburg) Andreas der heringmengere, Einwohner von Halle (Saale) 313 Anhalt, Burg bei Harzgerode 183 Anhalt, Fürsten und Grafen von 74, 84, 188–189, 193–194, 211, 215, 269–270, 279, 288, 290, 294, 311, 321, 325–326, 330–336, 338, 345– 346, 355, 378, 414, 416, 497, 510 Siehe auch Albrecht I� (‚der Bär‘), Heinrich I�, Heinrich II� (‚der Fette‘), Otto (‚der Reiche‘) Anhalt-Bernburg, Fürsten und Grafen von 70, 83, 102, 253, 331 Siehe auch Bernhard I�, Bernhard III� Anhalt-Dessau Siehe Leopold I� Ankendorf (Amaconthorp, Amoconthorp), Wüstung bei Drosa 145, 157–158, 174 Antwerpen 221 Arensdorf 207, 246 Arnestete Siehe Arnstadt Arnold, Abt von Nienburg (1134–1166) 190 Arnold, Teilnehmer am Grafengericht 169 Arnold (2), Teilnehmer am Grafengericht 176 Arnold der tegelere, wohl Einwohner von Aken 388 Arnstadt (auch Arnestete) 345, 369 Arnstedt (auch Arnestide) 80, 184 Arnstedt, Herr...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.