Show Less
Restricted access

Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongresses Shanghai 2015 – Germanistik zwischen Tradition und Innovation

Band 6

Series:

Edited By Jianhua Zhu, Jin Zhao and Michael Szurawitzki

Der Band dokumentiert Sektionen aus dem Bereich Sprachdidaktik und Sprachvermittlung auf dem IVG-Kongress 2015. Er beginnt mit der Sektion «Kognition der Mehrsprachigkeit», darauf folgt die Sektion «Das Lernen und Lehren der deutschen Sprache in einer mehrsprachigen Welt: sprachpolitische Bedingungen und Ansätze». Die Sektion «Die Rolle des Sprachvergleichs beim Erwerb des Deutschen» beschließt den Band.

Show Summary Details
Restricted access

Gestaltung der Erzählanfänge chinesischer Lerner im Tandem (Lingyan Qian)

Extract

Lingyan Qian (Freiburg, Deutschland)

Gestaltung der Erzählanfänge chinesischer Lerner im Tandem

1. Einleitung

Erzählen stellt ein menschliches Grundbedürfnis dar. Beim Erzählen rekonstruieren SprecherInnen den „Geschehensablauf mit überraschender Wende“ (Rehbein 1984, S. 115). Sie verarbeiten ihre Erfahrung und entwerfen eine Gegenwelt, in die auch die ZuhörerInnen einbezogen werden. Die Erzählung erzeugt je nach Situation Evaluation, Mitarbeit, Freude etc.

Erzählanfänge leisten wichtige Beiträge zum Aufbau konversationeller Erzählungen. Eine ihrer Grundfunktionen ist, die Geschichte in das laufende Gespräch einzubetten. Mittels bestimmter Verfahren signalisieren ErzählerInnen, dass sie eine längere Einheit rekonstruieren möchten. Wird das Erzählvorhaben erkannt und zugelassen, wird dem Erzähler bzw. der Erzählerin damit auch das Rederecht eingeräumt. Eine weitere Funktion des Erzählanfangs bezieht sich auf den Inhalt der Erzählungen. Es wird damit nicht nur eine Geschichte angekündigt, sondern meist auch die Art der Geschichte verdeutlicht, etwa Erlebnisgeschichten, Witze oder traurige Geschichten. In manchen Geschichteneinleitungen können auch ErzählerInnen-Rollen und/oder Einstellungen zur Geschichte zum Ausdruck kommen.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.