Show Less
Restricted access

Spektrum Nord: Vielfalt der Ziele, Inhalte und Methoden in der Landeskunde

Beiträge zur 3. Konferenz des Netzwerks «Landeskunde Nord» in Odense am 21./22. Januar 2016

Series:

Klaus Geyer and Frank Thomas Grub

2012 wurde das Netzwerk-Projekt «Landeskunde Nord» ins Leben gerufen, dessen Ziel es ist, Forschung und Lehre zur Landeskunde des Deutschen als Fremdsprache, insbesondere in den nordischen Ländern, voranzutreiben. Dieses Buch knüpft an die bereits erschienenen Bände «Landeskunde Nord» beziehungsweise «Perspektive Nord» an und bietet weitere Reflexionen wissenschaftstheoretischer, fachdidaktischer und inhaltlicher Aspekte, die für die Gestaltung der landeskundlichen Lehre und des landeskundlichen Unterrichts relevant erscheinen. In ihrer Vielfalt schlagen die Konzepte und Ideen des Bandes Brücken zu Literatur- und Sprachwissenschaft sowie zu den Sozial- und Kulturwissenschaften. Die Beiträge nehmen international geführte Fachdiskussionen auf und haben auch deshalb über die nordischen Länder hinaus Bedeutung.

Show Summary Details
Restricted access

Minderheiten mit ‚Migrationshintergrund‘ in der deutschen Literatur türkeistämmiger Autoren. Ein Beitrag zum Abbau von Stereotypen im landeskundlichen Unterricht (Anna Warakomska)

Extract

Anna Warakomska

Minderheiten mit ‚Migrationshintergrund‘ in der deutschen Literatur türkeistämmiger Autoren. Ein Beitrag zum Abbau von Stereotypen im landeskundlichen Unterricht

Abstract: The article is an attempt to show selected stereotypical images of ‘guest workers’ in Germany, which usually are counterproductive to successful integration. Chosen for the analysis were some topics from contemporary German literature by authors of Turkish origin, e.g., Hatice Akyün, Iris Alanyali, Şinasi Dikmen and Osman Engin, who in their work consistently contribute to good neighborly relations between societies. The examples of satirical short stories and autobiographical novels are intended to show how modern German literature can be used in teaching about the realities of the country.

Keywords: migration, stereotypes, ‘Landeskunde’, regional studies, German as a foreign language, ‘guest workers’

1 Einleitung

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.