Show Less
Restricted access

Geschichte des Neukantianismus

Series:

Andrzej J. Noras

Das Buch ist die erste systematische Bearbeitung der neukantianischen Philosophie. Eine der wichtigsten philosophischen Richtungen der Wende des neunzehnten und zwanzigsten Jahrhunderts stand im Mittelpunkt des Interesses und der Analyse, aber aus vielen Gründen wurde sie etwas vergessen. Erst in den 1980er-Jahren begann die Forschung zum Neukantianismus wieder. Der Bezugspunkt war der erste Versuch, den Neukantianismus zu kodifizieren, der 1923 in der von K.T. Österreich herausgegebenen Grundriss der Geschichte der Philosophie von F. Überweg gemacht wurde. So erhält der Leser einen Überblick über die wichtigsten Vertreter aller sieben neukantianischen Richtungen.

Show Summary Details
Restricted access

4. Der Streit um das Verständnis der Philosophie

Extract



Die neukantische Philosophie entstand wie jede andere Philosophierichtung nicht in einem Vakuum. Maria Szyszkowska stellte in einer der ersten polnischen Studien über den Neukantianismus fest: „Beim Lesen der Autoren, die eine Rückkehr zu Kant diskutieren […], haben wir sehr oft den Eindruck, dass es um einen rapiden Anstieg der Bewegung und um die plötzliche Wiederentdeckung von Kant geht. Diese Position nimmt eine historische Diskontinuität an, und wenn wir überhaupt um jeden Preis eine vereinfachte Formel wählen sollen, wäre es besser zu sagen, dass es nie eine Rückkehr zu Kant in dem Sinne war, der gewöhnlich angenommen wurde. Denn von dem Moment an, als dieser Philosoph in ganz Deutschland bekannt war, hatte er immer Anhänger, die eine kritische Position ihm gegenüber hatten, und solche hat er immer noch.“490 Vom Standpunkt der historischen Kontinuität, die auf der Annahme basiert, dass jede neue Philosophie eine Folge der älteren Philosophie sein muss, ist es erforderlich, dass die Ursachen der Entstehung des Neukantianismus aufgezeigt werden. Davon gibt es natürlich viele, aber es kann davon ausgegangen werden, dass der Neukantianismus das Ergebnis von zwei wichtigen Diskussionen ist, die in den fünfziger und sechziger Jahren des 19. Jahrhunderts stattfanden. Die Erste ist der Streit über den Materialismus, die Zweite ist eine Debatte zwischen Adolf Trendelenburg und Kuno Fischer. Da jedoch, wie bereits erwähnt, der Fall nicht eindeutig ist, ist es erwähnenswert, dass die Debatte über die Ursprünge des Neukantianismus auch...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.