Show Less
Restricted access

Rechtliche Funktionsbedingungen von Märkten und Formen der Konfliktbeilegung in China und Europa

Series:

Edited By Jochen Glöckner, Reinhard Singer, Astrid Stadler and Xujun Gao

Die Beiträge in diesem Sammelband befassen sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen für Wettbewerb und Markt in China und Europa. Dies umfasst die gesellschafts-, arbeits- und wettbewerbs- bzw. kartellrechtlichen Bedingungen, das Wirtschaftsstrafrecht sowie die Ausgestaltung des Rechts des geistigen Eigentums sowie des Verbraucherschutzes. In- und ausländische Marktteilnehmer müssen sich dabei nicht nur auf stabile rechtliche Verhältnisse verlassen können, sondern haben größtes Interesse an einem funktionierenden und verlässlichen Gerichtssystem bzw. außergerichtlichen Mechanismen der Konflikt- und Streitbeilegung. Die Beiträge analysieren Unterschiede und Entwicklungstendenzen in rechtsvergleichender Perspektive.

Show Summary Details
Restricted access

Party Autonomy and its Limitations in International Commercial Arbitration in Mainland China under the CIETAC Arbitration Rules (Benjamin Budke)

Extract

| 191 →

Benjamin Budke

Party Autonomy and its Limitations in International Commercial Arbitration in Mainland China under the CIETAC Arbitration Rules

Abstract: The status of party autonomy in Chinese arbitration is analyzed in relation to international standards in order to identify special characteristics and resulting limitations in the Chinese law and practice. The choices of ad hoc arbitration, of an arbitral institution, of seat, law, arbitrators, language, variation of arbitration rules and representation are examined.

I. Introduction

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.