Show Less
Restricted access

Digitales Testament und digitaler Nachlass

Series:

Pia Elisa Uhrenbacher

Dieses Buch untersucht, ob die bestehenden Vorschriften des deutschen Rechts wie die Regelungen des Erbrechts, des Datenschutzrechts und des Grundgesetzes auf den digitalen Nachlass anwendbar sind und ob sie einer Vererbbarkeit entgegenstehen. Der digitale Nachlass ist in den letzten Jahren immer mehr in den Fokus der juristischen Literatur geraten. Jeder Mensch produziert große Mengen digitaler Daten. Die Autorin beschäftigt sich mit der Frage, wie mit diesen Daten nach dem Tod des Betroffenen umgegangen werden soll. Der deutsche Gesetzgeber hat bislang keine Regelungen speziell zum digitalen Nachlass erlassen. Zusätzlich blickt das Buch auf die Rechtslage in den USA. Dort sind in einigen Bundesstaaten bereits Regelungen zum digitalen Nachlass erlassen worden.

Show Summary Details
Restricted access

B. Verschiedene Dienstanbieter und ihre Regelungen

Extract

← 30 | 31 →

B.  Verschiedene Dienstanbieter und ihre Regelungen

Es gibt eine solche Vielzahl an Online-Dienstanbietern, dass es den Umfang dieser Arbeit sprengen würde, wenn nicht sogar unmöglich wäre, alle im Einzelnen aufzulisten und vorzustellen. Hinzu kommt, dass viele Online-Unternehmen auf dem Gebiet der „Nachlass-Dienstleistungen“26 als erfolglose Start-Ups ihren Betrieb nach einigen Jahren wieder einstellen und so jede Darstellung ohnehin nur eine Momentaufnahme ist. Im Folgenden soll daher auf die verschiedenen Dienstanbietertypen eingegangen werden und deren Funktionsweise anhand von Beispielen bekannter, großer Unternehmen verdeutlicht werden.

I.  Online-Dienstanbieter im alltäglichen Leben

1.  Gmx.de und Web.de (Freemail-Anbieter)

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.