Show Less
Restricted access

Eyetracking-Analyse des computergestützten Übersetzungsprozesses

Series:

Anna Bonek

Für die Übersetzung von Rechtstexten ist der Vergleich der Rechtssysteme unabdingbar. Das Buch erläutert und vergleicht die übersetzungsrelevanten Aspekte des deutschen und polnischen Verwaltungsverfahrensrechts sowie der Rechtslehre beider Staaten. Den theoretischen Rahmen bildet dabei die Anthropozentrische Translatorik. Die Autorin untersucht mit Hilfe der Eyetracking-Analyse die kognitiven Prozesse während des Übersetzens. Sie rekonstruiert mit der Blickbewegungsmessung die kognitiven Prozesse der Versuchspersonen während des Übersetzens.

Show Summary Details
Restricted access

5 Eyetracking-Analyse des computergestützten Übersetzungsprozesses – Datenauswertung

Extract

| 123 →

5 Eyetracking-Analyse des computergestütztenÜbersetzungsprozesses – Datenauswertung

In diesem Kapitel werden die Ergebnisse der Eyetracking-Analyse sowohl des eigentlichen Übersetzungsprozesses als auch der übersetzungsbezogenen Textrezeption vor dem Übersetzungsprozess dargestellt und ausgewertet. Dazu werden nicht nur statistische Errechnungen der Parameter Zeit der Fixationen und Sakkaden (dwell time), Fixationsdauer (fixation duration) sowie Fixationszahl (fixation count), sondern auch die Schlussfolgerungen aufgrund der Screen-Recording-Daten und der Video- und Audioaufnahmen gemacht. In Kapitel 5.1 werden die Einzelheiten zur Gestaltung und zur Durchführung der Untersuchung sowie zum in der Untersuchung verwendeten Gerät dargelegt. In den ersten Kapiteln wird ein Konzept der Untersuchung, Ziele sowie die von mir entwickelte technische Vorgehensweise zur Art und Weise der Erhebung von Daten während des Übersetzungsprozesses beschrieben, die in dieser Art und Weise bis heute noch in keinem der mir bekannten übersetzungsbezogenen Untersuchungen zur Anwendung gekommen ist. Die in den nächsten Kapiteln beschriebene technische Vorgehensweise ermöglicht den eigentlichen Übersetzungsprozess in der realen Zeit und mit statistischen Daten für alle Versuchspersonen zu analysieren.

Dieses Kapitel umfasst vier Hauptteile. Zuerst werden die Analyseergebnisse der übersetzungsorientierten Ausgangstextrezeption (Kapitel 5.3) dargelegt. Dabei werden die für diese Arbeit wichtigsten Parameter miteinander verglichen, die Korrelationsbeziehungen festgestellt und in Hinblick nicht nur auf Wortarten und Termini im Ausgangstext, sondern auch in Hinblick auf die Wortformatierungen in den drei Ausgangstexten gemessen. Nachfolgend wird die Aufmerksamkeitsverteilung bei jedem einzelnen Wort mit dem Parameter Fixationszahl errechnet.

Im Kapitel 5.4 werden die allgemeinen Eyetracking-Ergebnisse der Analyse des...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.