Show Less
Restricted access

Einflussfaktoren der Weiterbildungsbereitschaft von Projektkernteams in der Schienenfahrzeugindustrie

Melanie Jendretzki

Die Schienenfahrzeugindustrie steht vor der Herausforderung, die künftige Entwicklung ihres Personals zu gestalten. Eine Maßnahme, um Mitarbeiter zu qualifizieren, ist eine betriebliche Weiterbildung. Die Autorin untersucht Einflussfaktoren auf die betriebliche Weiterbildungsbereitschaft des Projektkernteams. Als Grundlage für die empirische Studie eines Schienenfahrzeugherstellers dienen verschiedene theoretische Ansätze. Die Studie zeigt auf, dass externe Kontextfaktoren und institutionelle Rahmenbedingungen im Umfeld der Schienenfahrzeugindustrie permanenten Veränderungen unterliegen. Diese werden beispielsweise durch die steigende technische Komplexität der Fahrzeuge hervorgerufen. Die betriebliche Weiterbildungsbereitschaft der Mitarbeiter steht in Abhängigkeit zu dem Verhalten des Vorgesetzten, beispielsweise im Umgang mit auftretenden Schwierigkeiten.

Show Summary Details
Restricted access

Danksagung

Extract



Mein besonderer Dank gilt Frau Prof. Dr. Seeber für die intensive Erstbetreuung meiner Arbeit. Meiner Doktormutter danke ich vor allem für die sehr kompetente und fachlich hervorragende Unterstützung. Ihre kritischen Anregungen haben mir bei der Ausarbeitung dieser Arbeit sehr geholfen. Darüber hinaus bedanke ich mich bei Herrn Prof. Dr. Seifried für die Zweitbetreuung. Zudem danke ich den Mitarbeiter/innen des Instituts für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung der Universität Göttingen für ihre kompetenten Beratungen und hilfreichen Ratschläge.

Ein herzlicher Dank geht an die Mitarbeiter, Führungskräfte und den Betriebsrat des befragten Unternehmens für ihre Bereitschaft, an der Befragung teilzunehmen. Ohne diese Mitarbeit wäre die vorliegende Arbeit nicht zustande gekommen. Darüber hinaus danke ich meinem Arbeitgeber für die Unterstützung, diese Arbeit berufsbegleitend beenden zu können.

Mein persönlicher Dank gilt Herrn Heinz Marek, der die Fertigstellung dieser Arbeit leider nicht mehr erleben konnte. Als ehemaliger Geschäftsführer eines führenden Schienenfahrzeugherstellers hat er mir in frühester Kindheit ans Herz gelegt, dass neben hervorragenden Firmenergebnissen, die Mitarbeiter eines Unternehmens nicht zu vergessen sind. Das Thema Qualifizierung der Mitarbeiter war ihm durch seine berufliche Tätigkeit stets wichtig.

Zuletzt bedanke ich mich bei meiner Mutter für ihre unermüdliche Unterstützung und ihren Beistand durch alle Höhen und Tiefen in den vergangenen Jahren. Ein großes Dankeschön auch an Lutz Becker für seine moralische...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.