Show Less
Restricted access

Deutsch-türkische Beziehungen

Historische, sektorale und migrationsspezifische Aspekte

Edited By Wolfgang Gieler, Burak Gümüș and Yunus Yoldaş

Dieser Sammelband bietet einen umfassenden und aktuellen Einblick in die Geschichte, Dimensionen, Sachthemen und migrationsspezifische Aspekte der deutsch-türkischen Beziehungen aus der Sicht von Experten aus der Türkei und Deutschland.

Das Buch skizziert die Geschichte der deutsch-türkischen Beziehungen seit den osmanisch-preußischen bzw. osmanisch-habsburgischen Beziehungen bis in die Gegenwart und thematisiert historische sowie aktuelle Beispiele.

Show Summary Details
Restricted access

Die Bürgerschaftspolitik der Türkei und Deutschlands im Vergleich (Olaf Leiße / Mehmet Bardakçı)

Extract

Olaf Leiße und Mehmet Bardakçı

Die Bürgerschaftspolitik der Türkei und Deutschlands im Vergleich

Einleitung

Dieser Artikel hat das Ziel, die Bürgerschaftspolitiken der Türkei und Deutschlands zu untersuchen und zu vergleichen. In der Forschung zum Thema (Staats-)Bürgerschaft hat kein Land so viel Aufmerksamkeit erhalten wie Deutschland. Bis vor kurzem betrachtete man Deutschland als ein Land mit einer restriktiven und veralteten Bürgerschaftspolitik. Im Falle der Türkei definierte bislang der Staat die Staatsbürgerschaft ‚von oben‘ und verhielt sich interventionistisch. Die vergangene Entwicklung beider Bürgerschaftspolitiken deutet jedoch auf signifikante Veränderungen als Folge von innenpolitischem und internationalem Druck hin. Diese Untersuchung zeigt außerdem, dass trotz einiger Gemeinsamkeiten beider Bürgerschaftspolitiken erhebliche Unterschiede bestehen. So führte der Wandel Deutschlands hin zum Einwanderungsland schließlich zur Änderung des Staatsbürgerschaftsrechts in den Jahren 1999/2000. Im Gegensatz dazu brachte der genau entgegengesetzte Umschwung vom Einwanderungs- zum Auswanderungsland die Türkei letztlich zur Annahme der multiplen (doppelten) Staatsbürgerschaft.

Der erste Teil des Textes behandelt Staatsbürgerschaftskonzepte mit besonderem Augenmerk auf deren historische Wurzeln aus der Zeit der Französischen Revolution. Im zweiten Teil wird der Blick auf die Entwicklung der deutschen Bürgerschaftspolitik gelenkt und erklärt, warum der Nationalismus nach Ende des Zweiten Weltkrieges trotz der Entstehung liberaler Verfassungsnormen in der Staatsbürgerschaftspolitik fortbestand. Außerdem geht dieser Teil auf die Gründe der Änderung der deutschen Bürgerschaftspolitik ein, die ihren Höhepunkt in...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.