Show Less
Restricted access

Deutsch-türkische Beziehungen

Historische, sektorale und migrationsspezifische Aspekte

Edited By Wolfgang Gieler, Burak Gümüș and Yunus Yoldaş

Dieser Sammelband bietet einen umfassenden und aktuellen Einblick in die Geschichte, Dimensionen, Sachthemen und migrationsspezifische Aspekte der deutsch-türkischen Beziehungen aus der Sicht von Experten aus der Türkei und Deutschland.

Das Buch skizziert die Geschichte der deutsch-türkischen Beziehungen seit den osmanisch-preußischen bzw. osmanisch-habsburgischen Beziehungen bis in die Gegenwart und thematisiert historische sowie aktuelle Beispiele.

Show Summary Details
Restricted access

Über Türkei-kritische Handlungen der Alevitischen Gemeinde in Deutschland in der AKP-Ära als Reaktion auf Diskriminierung (Burak Gümüş)

Extract

Burak Gümüş

Über Türkei-kritische Handlungen der Alevitischen Gemeinde in Deutschland in der AKP-Ära als Reaktion auf Diskriminierung1

“A crisis began in the southeast Turkish province of Malatya last summer, 2012. In the town of Surgu, more than 50 people gathered in front of the home of a mixed family of Alevi and Sunni Muslims; they were yelling: ‘Death to Alevis!’ […] ‘We are afraid,’ said the Alevi family’s father, Servet Evli, aged 33. ‘We no longer feel safe after what happened in Surgu. Because of the constant harassment, my wife and children have gone to Istanbul, and I cannot leave my property.’”2

Die Aleviten waren aufgrund ihrer Glaubensvorstellungen und Riten schon im Osmanischen Reich Opfer von Repression, auch wenn das Alevitentum heute nicht selten als dem Islam bekenntnisverwandt betrachtet wird. Sie stellen heute mit schätzungsweise etwa einem Drittel der Bevölkerung nach den Sunniten die größte muslimische Glaubensgemeinschaft in der←611 | 612→ Türkei.3 Ausgerechnet die gemäßigt-islamistische Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (Adalet ve Kalkınma Partisi, AKP) und ihr damaliger Vorsitzender, der heutige Staatschef Recep Tayyip Erdoğan, begannen die Beitrittsverhandlungen der Türkei mit der Europäischen Union, von denen ganz allgemein „Liberalisierungsschübe“ erhofft wurden. Doch die Verbesserungen für die Aleviten sind ausgeblieben. Das Gegenteil scheint der Fall zu sein. Täglich häufen sich die Berichte über eine sunnitische Reislamisierung „von oben“, die Einschränkung individueller Freiheiten (Presse- und Meinungsfreiheit)...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.