Show Less
Restricted access

Die Medien im Wahlkampf

Bewährungsprobe für die Vermittler in der Demokratie

Edited By Marco Althaus

Wahlen sind ein Brennglas für die kritische Aufgabe der Medien als Vermittler in der Demokratie. Wahlkämpfe sind eine Serie von Medienereignissen. Medien vermitteln, um was und wen es geht. Also wollen Wahlkampfmanager sie lenken und verführen, bedrängen und beeinflussen. Unabhängiger Journalismus dagegen will sich nicht von Wahlkämpfern managen lassen. Redaktionen gehen mit eigenen Strategien ins Wahljahr – erst recht in Zeiten von «Fake news» und Populisten, die vom Feindbild Medien leben. Der Band enthält Beiträge der Journalisten Cordula Tutt, Jörg Quoos, Andreas Schneider und Matthew Karnitschnig, der Wahlkampfmanager Robert Heinrich und Mario Voigt sowie der Politikwissenschaftler Oskar Niedermayer und Marco Althaus.

Show Summary Details
Restricted access

Politik als Kontaktsport: Mobilisierung auf der Straße und im Netz (Mario Voigt)

Extract

Mario Voigt

Politik als Kontaktsport: Mobilisierung auf der Straße und im Netz

Abstract: Campaign politics is a direct contact sport which requires a street-smart mix of physical and digital engagement with single voters in order to win “battles for attention” in a cluttered, overloaded media universe. Personalized contact and get-out-the-vote mobilization tactics converge globally, often taking cues from American methods. But European privacy laws restrict the technically most advanced Big Data applications and will continue to limit precision targeting.

Politik ist Kontaktsport. Das ist wichtig für die Demokratie und im Wahlkampf existenziell, um den Aufmerksamkeitswettbewerb zu gewinnen und Wähler zur Abgabe ihrer Stimme zu bewegen. Mein Beitrag wird einige Lektionen zur Mobilisierung und direkten Wähleransprache aus den USA und Deutschland vergleichen. International gehen Wahlkämpfe ähnlich vor:

• Beim US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 war die Parteizentrale Republican National Committee (RNC) in Zusammenarbeit mit Trumps Kampagnenorganisation im „Ground Game“ außerordentlich erfolg←139 | 140→reich. Die direkten Wählerkontakte verdreifachten sich gegenüber Mitt Romneys Präsidentschaftskandidatur 2012. Die Republikaner klopften an 24 Millionen Haustüren und erledigten 26 Millionen Telefonanrufe, am Ende zählte das RNC 2,6 Milliarden direkte Kontaktversuche.1

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.