Show Less

Kafka für Querdenker

Literaturdidaktische Lektüren

Series:

Karlheinz Fingerhut

Die gesammelten Beiträge thematisieren Kafkas Werk aus Sicht der Literaturdidaktik. Sie fragen nach zukunftsweisenden Lektüre- und Schreibeformen, die Schüler/innen im Unterricht angeboten werden könnten. Der Autor wertet die Vielzahl bisheriger didaktischer Vorschläge aus und versucht auf unterschiedlichen (Um-)Wegen, eine die Leser/innen befriedigende Lektüre anzustoßen. Die Beiträge attestieren somit, dass es keinen generellen Zugang und keine endgültige Deutung von Kafkas Texten geben kann.

Die zusammengetragenen Aufsätze und Vorträge des Autors stammen aus dem akademischen Betrieb und der Lehrerfortbildung und wurden dem heutigen Diskussionsstand angepasst.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Quellen (verstreut publizierte Vorformen der Beiträge)

Extract

Franz Kafka: Klassiker der Moderne. Literarische Texte und historische Mate- rialien. Stuttgart: Metzler 1981. Darin. S. 87–113: Integrationswünsche und Aussteigerfantasien des Junggesellen [zu Die Verwandlung] Kennst du Franz Kafka? Kafka für Leser ab 15  Jahre. Weimar: Bertuch 2007. Darin: Deutungsmarathon an einem Beispiel: Eine Kreuzung, S. 15–21 Annäherung an Kafkas Roman Der Prozeß über die Handschrift und über Schreibexperimente. In: Hans- Dieter Zimmermann (Hg.): Nach erneuter Lektüre. Franz Kafkas Der Proceß. Würzburg: Königshausen  & Neumann 1992, S. 35–66 Intelligenter Eklektizismus. Über die fachdidaktische Anwendung literaturwis- senschaftlicher Methoden. Am Beispiel von Franz Kafka Eine Kreuzung. In: Der Deutschunterricht 46 (1994), H. 4, S. 32–47 Auswandern – Schreiben. Kafkas Der Verschollene als Experiment einer doppel- ten Lektüre. In: Maurice Godé u. a. (Hgg.): Entre critique et rire. Le disparu de Franz Kafka. Actes du colloque international de Montpellier. Université de Montpellier (1997), S. 117–143 Produktive, heuristische und dekonstruktive Lektürespiele. Kafkas Erzählungen Das Urteil und Die Verwandlung genau lesen und schreibend durchdenken. In: Deutschunterricht [Berlin] 51 (1998), H. 12, S. 562–574 Manchmal nur, in dunklen Zeiten. Heine, Kafka, Celan oder veröffentlichtes Ver- schweigen. In: Heine- Jahrbuch 2002, S. 106–129 Die Verwandlung. In Michael Müller (Hg.): Franz Kafka. Romane und Erzäh- lungen. Interpretationen. Stuttgart: Reclam 2003, S. 42–74 In Kafkas Bilder hineingehen – und eigene finden. Schwundstufen des idea- listischen Systemprogramms in Rätselbildern der klassischen Moderne. In: Giovanni Scimonello/ Ralph Szukala (Hgg.): Cultura tedesca 27, Pen-...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.