Show Less
Restricted access

«Linguistic Landscape» und Fremdsprachendidaktik

Perspektiven für die Sprach-, Kultur- und Literaturdidaktik

Series:

Edited By Camilla Badstübner-Kizik and Věra Janíková

Die Texte des Buches sind im Kontext einer medien- und kulturaufmerksamen Fremd- und Zweitsprachendidaktik verankert und stellen Aspekte heraus, die in der Diskussion zum didaktischen Potenzial von Linguistic Landscapes noch wenig Beachtung fanden. Die thematische Breite reicht vom interkulturellen Lernen über historisches Lernen in Verbindung mit dem Konzept der Erinnerungsorte, Sprach-, Kultur- und Literaturdidaktik, Fremd- und Zweitspracherwerbsforschung bis zur Sprach(en)politik. Die Fülle an Anwendungsfällen und Reflexionen zeigt, in welche Richtungen sich das lebendige Forschungsfeld Linguistic Landscape aus der Perspektive der Fremdsprachendidaktik entwickeln könnte. Das Buch stellt einen wichtigen Beitrag zu einer Didaktik der Linguistic Landscape dar. (Ass. Prof. Dr. Silke Pasewalck, Universität Tartu)

Show Summary Details
Restricted access

Linguistic Landscapes und Fremdsprachdidaktik? Bestandsaufnahme zum universitären und außeruniversitären Polnischunterricht in Deutschland

Extract

Grzegorz Lisek



Linguistic Landscapes have long been acknowledged as an important topic within empirically based Linguistics and Slavonic studies. This paper focuses on the role of authentic learning materials in language didactics. Firstly, it investigates and characterises language instructors’ awareness on authentic linguistic-landscape-input as a welcome resource in teaching Polish as a Foreign Language at academic and non-academic institutions. Secondly, it examines whether learners reflect the use of linguistic-landscape-based materials and, if so, how they perceive it. The analysis shows that authentic materials based on elements of linguistic landscapes are not just a potential resource for language lessons, but that they are already being tested and have received a positive response, even if their use is not always conscious and does not fully exploit their potential.

 

Linguistic Landscape-Forschung stellt weder in einer empirisch ausgerichteten Linguistik noch in der slavistischen Forschung Neuland dar. Der folgende Beitrag stellt die Rolle und das Potenzial authentischer didaktischer Materialien in den Mittelpunkt. Zum einen wird danach gefragt, inwieweit Lehrende Elemente von Linguistic Landscapes als potenziell wichtige Materialienressource im Polnisch-als-Fremdsprache-Unterricht an universitären und außeruniversitären Einrichtungen wahrnehmen. Zum anderen ist von Interesse, ob und wie Lernende die Nutzung solcher Elemente in didaktischen Prozessen wahrnehmen. Die Analyse zeigt, dass authentische Lehrmaterialien auf der Grundlage von Linguistic Landscapes nicht nur eine wichtige potenzielle Quelle für die Fremdsprachendidaktik darstellen, sondern dass sie von Lehrenden wie Lernenden auch positiv bewertet werden – selbst wenn ihr Einsatz nicht immer auf bewussten...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.