Show Less
Restricted access

Zwischen Tradition und Innovation: Der Einfluss des gesellschaftlichen Wandels auf die Anwendung der Scharia in Bosnien und Herzegowina im 20. Jahrhundert

Series:

Esnaf Begić

Dieses Buch beschäftigt sich auf der hermeneutisch-interpretativen Ebene mit dem Verhältnis zwischen dem Text und dem Kontext. Die Grundlage dazu bilden die Debatten, die infolge der gesellschaftlichen Umbrüche in der bosnisch-herzegowinischen Gesellschaft im Laufe des 20. Jahrhunderts. zur Frage der Deutung und Anwendung der Scharia geführt wurden. Der Autor identifiziert und untersucht dabei alle wesentlichen Elemente und Charakteristika, Reichweiten und Einschränkungen der gesellschaftlichen, politischen, rechtlichen und theologischen Verortung der Scharia im gesamtgesellschaftlichen Kontext eines europäischen Landes. Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Diskussionen über die Integration der Muslime in die europäischen Gesellschaften ist diese Frage im hiesigen Kontext von großer Relevanz.

Show Summary Details
Restricted access

7 Fazit

7 Fazit

Extract

In der wechselvollen Geschichte der bosnisch-herzegowinischen Muslime, der Bosniaken, war der Islam das dominante Merkmal ihrer Identität, der nachhaltig ihr religiöses, ethno-nationales, politisches, ethisches, soziales und kulturelles Bild prägte. Für die Muslime in Bosnien und Herzegowina war er daher immer viel mehr als nur die Religion. Insofern ist es nachvollziehbar, dass die vielfältigen Veränderungen in der bosnisch-herzegowinischen Gesellschaft, die mit dem zivilisatorischen Wechsel vom Osmanischen Reich zur Österreichisch-Ungarischen Monarchie in den letzten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts begannen, zu Debatten führten, die von der Dialektik des Verhältnisses zwischen der Tradition und der Innovation geprägt waren und die Rolle des Islam im gesamtgesellschaftlichen Kontext nicht nur hinterfragten, sondern gänzlich infrage stellten. Infolge der neuen beziehungsweise anderen zivilisatorischen und kulturellen Einflüsse und gesellschaftspolitischen sowie staatsrechtlichen Systeme stellten sich unter den Muslimen in Bosnien und Herzegowina die Fragen ihres Verständnisses und ihrer Rolle im öffentlichen wie im privaten Raum. Immerhin brachten die gesellschaftlichen Umwälzungen radikale und tiefgreifende Veränderungen in ihrem geistigen Leben und in ihrer alltäglichen, etablierten und traditionellen Lebensart mit sich, die allesamt durch das Verständnis und die praktische Manifestation des Islam geprägt waren.

Diese praktische Manifestation des Islam steht in einer unmittelbaren, ja essentiellen Verbindung mit der Scharia als seiner normativen Tradition und dem Weg, auf welchem er sich nach dem Willen und den Weisungen Gottes in der Wirklichkeit, in der realen Welt vollzieht. Die Scharia ist vom Islam nicht zu trennen, wie...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.